Das Haus, Tatort Internet, RTL aktuell

6 vor 9

Um 6 Minuten vor 9 Uhr erscheinen hier montags bis freitags handverlesene Links zu lesenswerten Geschichten aus alten und neuen Medien. Tipps gerne bis 8 Uhr an 6vor9@bildblog.de.

1. „Bauen – Werben – Sicher surfen“
(brainweich.de, Sabrina Gehder)
Sabrina Gehder liest in der Burda-Zeitschrift „Das Haus“ vom „Internet in all seinen bedrohlichen Facetten“.

2. „T@tort Internet oder: Niveau und Journalistenethos verzweifelt gesucht“
(heise.de/tp/blogs, Bettina Winsemann)
Für Bettina Winsemann ist die neue RTL2-Sendung „Tatort Internet“ „eine der infamsten Sendungen“, die sie jemals gesehen habe – sie verdiene das Prädikat „besonders widerlich“. Die Erstausstrahlung hat sich auch Stefan Niggemeier angesehen.

3. Interview mit Dana Priest
(taz.de, Steffen Grimberg und Bernd Pickert)
Dana Priest von der „Washington Post“ glaubt nicht, dass man als Journalist eine Journalistenschule besuchen muss: „Man braucht eine Art zu denken und eine journalistische Ethik, und die lernt man, wenn man unter erfahrenen Journalisten arbeitet.“

4. „Mein Leben ohne Fernseher“
(jetzt.sueddeutsche.de, Simon Hurtz)
Simon Hurtz über seine Kindheit ohne Fernsehen: „Während die meisten Menschen bei jeder Nachricht sofort Gesichter und Bilder aus der Tagesschau vor Augen haben, verbinde ich damit nur die Stimme eines Nachrichtensprechers oder die Überschriften der Zeitungen.“

5. „The Curse of Wikipedia strikes Norman Wisdom“
(theregister.co.uk, Andrew Orlowski, englisch)
Die Zeitungen „Mirror“ und „Guardian“ übernehmen in Nachrufen auf Norman Wisdom falsche Informationen von Wikipedia.

6. „Kursverfall im Weinkeller“
(juliane-wiedemeier.de)
Juliane Wiedemeier versucht eine Grafik bei „RTL aktuell“ zu deuten.