„Bild“ ist treuer als Oliver Pocher

Wenn sich eine Frau mit Körbchengröße 75 G plötzlich erinnert, dass sie vor sieben Jahren mal mit Oliver Pocher „ganz öffentlich ins Kino, Hand in Hand über die Straße gegangen“ sei (und Oliver Pocher sich dazu bislang „gegenüber BILD nicht äußern“ wollte), dann…

… muss das natürlich auf die Tittelseite von „Bild“ (siehe Ausriss). Zumal die Frau doch laut „Bild“ behauptet, dass sie auch „die Geliebte von Oliver Pocher“ gewesen sei bzw. (wie „Bild“ selbst es formuliert) „eine Affäre mit dem TV-Star“ hatte und „Oliver Pocher ganz nahe kam“.

Überrascht fragt „Bild“ deshalb: „Wer ist die hübsche Blonde?“ Und hat sogar eine Antwort:

Annina wurde in Bremerhaven geboren, arbeitet heute als selbstständige Immobilienmaklerin in Köln. Sie ist Single, ließ sich in drei Operationen den Busen auf Körbchengröße 75 G vergrößern.

Das ist dann zwar alles, was „Bild“ heute über „Annina U. (29)“ zu berichten weiß — aber längst nicht alles, was es über Annina Ucatis (so ihr voller Name) zu berichten gäbe. Allein im „Bild“-Archiv fände sich da beispielsweise der Hinweis, dass Ucatis im Frühjahr 2003 von „Bild“ als „Bingo-Fee“ entdeckt wurde und anschließend in einer „BILD-Sommeraktion“ wochenlang „den leckersten Kerl vom Bau“ suchen durfte — aber auch diese zweifellos etwas übergeigte „Bild“-Geschichte vor anderhalb Wochen:

"Busen-Süchtig! Maklerin gefeuert"

Oder diese aus dem Januar:

""Schönheits-Wahn -- Maklerin ließ sich 3-mal ihre Brüste vergrößern"

Ja, damals wusste „Bild“ sogar noch, dass Ucatis „als TV-Assistentin von Harald Schmidt und Verona Feldbusch“ aufgetreten ist.

Außerdem tingelte Ucatis mit ihrer „Busen-Sucht“ in den vergangenen Monaten durch die diverse TV-Boulevardmagazine. Und RTL fasste zusammen:

Annina (…) entdeckte, dass zwei Argumente reichten, um in den Medien und auf Promi-Parties Karriere zu machen. Annina trat als Nummerngirl in der Erotik-Sendung „Peep“ auf, lernte Dieter Bohlen kennen, hatte Kurzauftritte bei „Veronas Welt“ und war die Assistentin von Harald Schmidt. Und irgendwann (…) wurde Annina angeblich auch die Freundin von Party-König Michael Ammer. (…) Doch irgendwie verlief sich Anninas Medien-Karriere. Je riesiger ihr Busen wurde, desto weniger war sie gefragt. (…) Zur Zeit ist Annina Single. Ihr letzter Freund hat sie verlassen, weil er ihre Begeisterung für die Riesenbrüste bei nunmehr drei Kilogramm Silikon nicht mehr teilen konnte. Die 29-Jährige will sich jetzt ganz auf ihre Arbeit als Immobilienmaklerin konzentrieren. Nebenbei macht sie Fotos, die in den pornografischen Bereich gehen. (…)

Es wäre jetzt natürlich völlig unangebracht, einen Zusammenhang zwischen Körbchengröße und Glaubwürdigkeit herzustellen. Aber jede Wette, dass „Bild“ demnächst wieder Neues von Frau Ucatis zu berichten hat — und sei’s auch sieben Jahre alt.

Mehr dazu hier.