Warum bloggen wir eigentlich Pfingsten?

Im November 2004 gab’s die „Volksbibel“ von „Bild“, im Dezember 2004 die „Goldbibel“, im März 2006 die „Immendorff-Bibel“, im November 2006 die „Dürer-Holzbibel“ — und im Juni 2007 kommt ja bekanntlich die „Benedikt-Bibel“ bzw. „Papst-Bibel“ auf den Markt.

Reingeschaut hat man bei „Bild“ offenbar mal wieder in keine davon. Denn auf die Frage „Warum feiern wir eigentlich Pfingsten?“ antwortete das Blatt gestern:

BILD erklärt’s. (…) Laut Neuem Testament (Johannes, Kapitel 14) fuhr der Heilige Geist am 50. Tag nach Ostern auf die Apostel herab („es erschienen ihnen Zungen wie von Feuer“).
(Link von uns.)

Tatsächlich aber steht das sog. „Pfingstwunder“ im Neuen Testament im 2. Kapitel der Apostelgeschichte des Lukas.

Mit Dank an Michael O. für den Hinweis und Uli W. für die Illustration!

Nachtrag, 29.5.2007: „Bild“ hat den Fehler in der heutigen „Korrekturspalte“ berichtigt.