Döpfner, Wikileaks, Groebel

6 vor 9

Um 6 Minuten vor 9 Uhr erscheinen hier montags bis freitags handverlesene Links zu lesenswerten Geschichten aus alten und neuen Medien. Tipps gerne bis 8 Uhr an 6vor9@bildblog.de.

1. „ZDF-Kooperationen“
(journalist.de, Peer Schader)
Peer Schader beleuchtet die Verbindung zwischen Audi und „Wetten, dass..?“ im ZDF: „Manchmal ist nicht ganz klar, wo beim ZDF die größere Kreativitätsleistung erbracht wird. Bei der Entwicklung neuer Programmideen – oder doch eher beim Verschachteln undurchsichtiger Kooperationen mit Partnern aus der Industrie?“

2. „Eine Erwiderung des Vorstandsvorsitzenden der Axel Springer AG“
(nzz.ch, Mathias Döpfner)
Mathias Döpfner verteidigt in einem langen Text das Leistungsschutzrecht und versucht, es auch Bloggern schmackhaft zu machen: „Nach dem Vorschlag der deutschen Verlage sollte ein Leistungsschutzrecht geschaffen werden, das auch Blogger schützt. Jeder Blogger, der sich selber neben seinem Status als Urheber zusätzlich als Verleger ansehen möchte, möge das Leistungsschutzrecht für sich in Anspruch nehmen.“

3. „5 todsichere Tipps, um aus ‚France Soir‘ die französische Bild zu machen“
(cafebabel.de)
Aus „France Soir“ könnte eine Boulevardzeitung werden. „Café Babel“ gibt „5 todsichere Tipps“, wie das gelingt.

4. „tagesschau.de Archiv“
(depub.org/tagesschau)
Die Website depub.org stellt ein Archiv von tagesschau.de seit 1999 online. Mehr Informationen dazu unter depub.org.

5. „Fundiertes zu Wikileaks“
(notes.computernotizen.de, Torsten Kleinz)
Torsten Kleinz fasst die „Ten Theses on Wikileaks by Geert Lovink and Patrice Riemens“ zusammen.

6. Interview mit Jo Groebel
(fr-online.de, Ulrike Simon)
„Medienexperte“ Jo Groebel nimmt dazu Stellung, dass er immer zu allem Stellung nimmt: „Wer sich auf den Boulevard begibt, wird nicht mit tiefgründigen wissenschaftlichen Äußerungen zitiert. Diesen Preis nehme ich bewusst in Kauf. Die Medien schätzen, wenn jemand einfach und prägnant zu formulieren weiß. Das ist unter Wissenschaftlern nicht unbedingt üblich.“