Wie blöd kann man eigentlich sein?

Nur zur Erinnerung: Die TV-Entertainerin Charlotte Roche (29) ist eine Frau, über die in den vergangenen Jahren verschiedene Medien schrieben, sie sei von „Bild“-Mitarbeitern „erpresst“ worden und über die (nachdem sich „Bild“ gegen diese Behauptung juristisch gewehrt hatte) man immerhin behaupten darf, dass sie von mehreren Menschen, die sich als „Bild“-Mitarbeiter ausgaben, „erpresst“ worden sei. Charlotte Roche ist jene Frau, die, weil sie sich von „Bild“-Mitarbeitern „erpresst“ fühlte, dem Vorstandsvorsitzenden der Axel Springer AG, Mathias Döpfner, ins Gesicht sagte, dass sie ihn „für einen schlechten Menschen halte — wegen der ‚Bild‘-Zeitung“. Charlotte Roche kam mal mit einem BILDblog-Schriftzug auf dem Kleid in die „Harald Schmidt Show“ und wurde u.a. vom „Stern“ mit dem Satz zitiert:

„Man muss ein Zeichen setzen gegen die Angst vor ‚Bild‘.“

Heute nun berichtet „Bild“ über Boris Becker und schreibt:

"Mit Tänzerin Charlotte Roche (30) jettet Boris auch gern durch die Gegend, führte sie zuletzt zu den

Wir halten das, gelinde gesagt, für unwahrscheinlich.*

*) Bild.de inzwischen übrigens auch.

Mit Dank an Astrid K., Anne-Kirstin K., Andrea E., Rainer F. und Thomas M.

Nachtrag, 26.4.2007: „Bild“ hat den Fehler tags drauf in einer Sonderausgabe ihrer Korrekturspalte ausführlichst korrigiert und bedauert.