Themenvorschläge, Vulgarisierung, Wikileaks

6 vor 9

Um 6 Minuten vor 9 Uhr erscheinen hier montags bis freitags handverlesene Links zu lesenswerten Geschichten aus alten und neuen Medien. Tipps gerne bis 8 Uhr an 6vor9@bildblog.de.

1. „Kai Diekmanns Briefwechsel mit Zapp“
(ndr.de)
Seit April 2010 sendet „Bild“-Chefredakteur Kai Diekmann Themenvorschläge an die Redaktion des medienkritischen NDR-Magazins „Zapp“. Die Redaktion dokumentiert den Briefwechsel.

2. „Boulevard-Medien zur Loveparade“
(taz.de, Kirsten Reinhardt)
Kirsten Reinhardt glaubt, dass die „große Ironisierphase der neunziger Jahre, in denen es auch unter linken Intellektuellen eine Zeit lang als schick galt, die Bild-Zeitung ‚ironisch zu lesen'“, vorbei ist.

3. „Vom Volk bezahlte Verblödung“
(zeit.de, Jens Jessen)
Das Vulgäre ziehe ein in das öffentlich-rechtliche Fernsehen, schreibt Jens Jessen. Jene Sendungen hingegen, die Gebühren rechtfertigen, würden auf unpopuläre Sendeplätze gesetzt. „Das Fernsehen, weit davon entfernt, die Zuschauer auf die Höhen der bürgerlichen Bildung zu heben (wie eine berühmte Formulierung der deutschen Arbeiterbewegung lautete) oder ihnen auch nur die Chance auf Teilhabe zu eröffnen, konkurriert mit den billigsten Boulevardmedien um die niedrigsten Instinkte der dümmsten Bevölkerungsteile.“

4. „The Story Behind the Publication of WikiLeaks’s Afghanistan Logs“
(cjr.org, Clint Hendler, englisch)
Ein Hintergrundartikel über die Zusammenarbeit zwischen Wikileaks und den Medienmarken „New York Times“, „Guardian“ und „Spiegel“ bei den veröffentlichten Afghanistan-Protokollen (Afghan War Diary, 2004-2010, wikileaks.org).

5. Interview mit Julian Assange
(democracynow.org, Amy Goodman, englisch)
„Democracy Now!“ dokumentiert, was Barack Obama zu den Protokollen sagt und redet mit Julian Assange von Wikileaks, der nicht versteht, warum die „New York Times“ nicht auf Wikileaks verlinkt: „I mean, it is just ridiculous. The public can see that and Google it, if they want.“

6. „Archiv von Tagesschau.de zwischen 1999-2010“
(netzpolitik.org, markus)
Netzpolitik.org weist darauf hin, dass auf „The Pirate Bay“ eine Torrent-Datei mit dem „Archiv von Tagesschau.de im XML-Format aus den vergangenen elf Jahren von 1999 – 2010“ geteilt wird. Siehe dazu auch „Depublizieren: Die Leere hinter dem Link“ (faz.net, 19. Juli 2010).