Mehr Vagheit wagen

Im Fall der Morde in einem China-Restaurant in Sittensen gibt sich die „Bild am Sonntag“ heute in einem wichtigen Detail besser informiert als die Konkurrenz:

Nach BamS-Informationen befand sich darauf zwar keine Skizze des Tatorts (das hatten verschiedene Medien berichtet), sondern die Adresse eines Hauses in der Nähe des überfallenen China-Restaurants "Lin Yue" sowie der falsch notierte Ortsname "Zittensen".

Und es stimmt: Die vermutlich falsche Behauptung mit der „Skizze des Tatortes“ stand in verschiedenen Medien. Konkret zum Beispiel in „Spiegel Online“.

Ach ja, und in „Bild“.

+++ Sie hatten eine Skizze des Restaurants bei sich +++

Danke an Tilman H., Thomas und Chakamoto.de.