„Bild“ und der Phantom-Stein

"Nach 58 Jahren Ehe: Opa Horst (83) erschlägt Oma Erna (83) mit Stein"

Wir haben uns ehrlich bemüht. Wir haben den Text, der unter der obigen „Bild“-Schlagzeile steht, mehrfach aufs Genaueste studiert. Wort für Wort haben wir ihn überprüft. Wir haben gelesen, dass „Opa Horst“ seiner Frau mit einem „Zweikilo-Gewicht von der Waage“ auf den Kopf und „mit der Faust ins Gesicht“ geschlagen habe. Dass er ihr „den Hals durchgeschnitten“ habe, kommt sogar zwei Mal im Text vor. Aber den „Stein“ aus der großen Überschrift (und dem Teaser bei Bild.de) konnten wir beim besten Willen nicht wiederfinden.

Mit Dank an Michael L. für den sachdienlichen Hinweis.

Nachtrag, 13.38 Uhr: Dank eines Lesers haben wir den Stein jetzt gefunden. Allerdings nicht bei „Bild“, sondern in einer Pressemitteilung des Landgerichts Verden. Und erschlagen wurde „Oma Erna“ damit nicht.