dpa  

Wenn Deutschlandfans der Kraken platzt

Das musste ja so kommen: Kaum verliert die deutsche Fußballnationalmannschaft das WM-Halbfinale gegen Spanien, ist jemand Schuld, der gar nicht auf dem Platz stand — Oktopus Paul, der den spanischen Sieg … äh: „vorhergesagt“ hatte.

So berichtet dpa:

„Die bescheuerte Krake lag richtig. Calamares für alle“, rief ein Gast in einem griechischen Restaurant in Frankfurt.

(Nachzulesen u.a. bei n-tv.de, „Echo Online“, sueddeutsche.de)

Und offenbar lag das Verfluchen und Verwünschen von Kraken in griechischen Restaurants in Hessen schwer im Trend, denn der dpa-Landesdienst Hessen vermeldete wenige Minuten später:

„Die Scheißkrake hatte Recht: Calamares für alle!“, sagte eine enttäuschter Fan in einem griechischen Restaurant in Wiesbaden.

(Nachzulesen bei „Welt Online“ und RTL.de)

dpa erklärt uns auf Anfrage, dass sich der Vorfall in Wiesbaden ereignet habe — inklusive der Verunglimpfung Pauls als „Scheißkrake“. Wie es zu der Frankfurter Variante kommen konnte, werde noch intern untersucht.

Mit Dank an Pommes.