Zum Gespött der Menschheit

Liebe Madonna,

bestimmt haben Sie sich heute morgen erschrocken, als Sie in der „Bild“-Zeitung lasen, dass Sie vor „1,4 Milliarden Zuguckern in 17 Ländern zum absoluten Gespött der ’13. MTV Europe Music Awards'“ wurden. „Bild“-Kolumnistin Christiane Hoffmann war davon so beeindruckt, dass sie gleich drei Ausrufezeichen hinter Ihren Namen setzte!!!

Madonna, wir können Sie beruhigen. Die Sendung hatte keine 1,4 Milliarden Zuschauer. Sie hatte, wie viele Nachrichtenagenturen schrieben, 1,4 Milliarden potenzielle Zuschauer. Oder wie die MTV-Pressestelle formulierte: „1,4 Milliarden Menschen weltweit konnten die Show auf ihren Fernsehgeräten empfangen.“ Die allermeisten davon haben das aber sicher nicht getan. Sondern in Deutschland zum Beispiel lieber „Donna Leon: Das Gesetz der Lagune“, „Popstars“ oder „Navy CIS“ gesehen.

Sie wurden also vor viel weniger Zuguckern, als „Bild“ schreibt, zum absoluten Gespött, dafür aber — und nun kommt die schlechte Nachricht, liebe Madonna — in viel mehr Ländern. Die Show wurde nämlich nach Angaben von MTV nicht in 17, sondern in 179 Staaten übertragen.

Danke an Michael S.