Kachelmann, Goldt, Daily Mail

6 vor 9

Um 6 Minuten vor 9 Uhr erscheinen hier montags bis freitags handverlesene Links zu lesenswerten Geschichten aus alten und neuen Medien. Tipps gerne bis 8 Uhr an 6vor9@bildblog.de.

1. „Der Verdacht“
(faz.net, Harald Staun)
Harald Staun über Vorverurteilungen und Ferndiagnosen im Fall Jörg Kachelmann. „Welche Details aus Kachelmanns Biographie man in Zusammenhang mit dem Verdacht bringt, ist rückblickend völlig egal: im Zweifelsfall wird jede Freundlichkeit als Täuschung interpretiert.“

2. „Sind wir Putzerfische?“
(sueddeutsche.de, Sonia Seymour Mikich)
Sonia Mikich hat gelernt, sich für vieles fremdzuschämen, das als Journalismus durchgeht, „auch für die Fälle von Themenplacement im öffentlich-rechtlichen Fernsehen“. „Während Journalisten an ihrem Selbstverständnis herumrätselten, blühte die organisierte Meinungsmache, die Wachstumsbranche bevölkert von Consultants, Werbegurus und Spin-Doktoren.“

3. „Immer! Mehr! Untergang!“
(welt.de, Matthias Wulff)
Matthias Wulff liest jede Woche „Artikel, an die man sich über den Tag hinaus erinnern wird“ und mag die dauernde Klage über den Verfall des Journalismus nicht mehr hören. Die Arbeitsbedingungen hätten sich „dank Google und E-Mail“ deutlich verbessert. „Ich möchte mich nicht daran erinnern, wie viel Lebenszeit ich am Kopierer verbracht habe, wie oft ich vom Archivar gehört habe, der gesuchte Ordner komme erst am Nachmittag, wie mühsam es bei der Recherche war, mit den richtigen Leuten schnell in Kontakt zu treten.“

4. „Abt. Dumme Umfragen, abenteuerlich visualisiert“
(medienspiegel.ch, Martin Hitz)
„‚Tages-Anzeiger‘ vom 27. März 2010, S. 2“

5. „Warum wird die junge Frau geschont?“
(cicero.de, Max Goldt)
Max Goldt über YouTube-Videos, in denen „Ausraster“ zu sehen sind und über die Sendung „Germany’s Next Topmodel“ mit Heidi Klum („dieser eisige Beauty-Apparatschik“). In einem zweiten Beitrag geht es um Blogs, empfohlen wird „German Joys“ von Andrew Hammel.

6. „The Daily Mail song“
(dananddan.com, Video, 2:47 Minuten)
Dan and Dan widmen den Schlagzeilen der britischen Zeitung „Daily Mail“ einen Song.