Mediagazer, Podolski, Szenemenschen

6 vor 9

Um 6 Minuten vor 9 Uhr erscheinen hier montags bis freitags handverlesene Links zu lesenswerten Geschichten aus alten und neuen Medien. Tipps gerne bis 8 Uhr an 6vor9@bildblog.de.

1. „Die Rettung der A-Klasse“
(sprengsatz.de, Michael Spreng)
Michael Spreng, ehemaliger Chefredakteur der „Bild am Sonntag“, erinnert sich an die Machtspiele bei der Wahl zum “Goldenen Lenkrad“ 1997.

2. „Profil ist mehr als ein Social-Media-Account“
(beibrechtels.posterous.com, Detlev Brechtel)
Detlev Brechtel bekommt Ausschlag vom Wort „Qualitätsjournalismus“ und will mehr Autoren lesen. „Die größte Bedrohung der Printmedien sind die Printmedien selbst.“

3. Interview mit Nadia al-Sakkaf
(diepresse.com, Jutta Sommerbauer)
Die Chefredakteurin der „Yemen Times“ über die Pressefreiheit im Jemen: „Mal kannst du etwas schreiben, mal wieder nicht. Das ist sehr vage und hängt von der Stimmung der Behörden ab. Wenn wir etwas schreiben, dann ist es wie bei einem Glücksspiel.“

4. „Mediagazer: Techmeme für Medien“
(neunetz.com, Marcel Weiß)
Mit Mediagazer startet in den USA ein „Memetracker zu (US-)Medienthemen“.

5. „Hau den Lukas!“
(magda.de, Michael Schophaus)
Ein Interview mit dem Fußballer Lukas Podolski zu führen ist kein einfaches Unterfangen. Michael Schophaus berichtet von einem Rekord für die Ewigkeit. „49 Fragen in 38 Minuten, dananch schickte ihn sein Berater zum Essen nach Hause.“

6. „Der Berliner Szenemensch“
(spreeblick.com, Sara Chahrrour)
Sara Chahrrour klärt auf über den Szenemensch in Berlin: „Merke: alles ist ironisch gemeint. Und wenn man etwas mal gut finden sollte, dann findet man es eigentlich schlecht. Und andersherum.“