Ebay hält „Presseausweis“ für Presseausweis

Neulich bei Ebay…

…hatte der Verkäufer „kaurismakler“ einen „BILD-Presseausweis“ mit einer offenbar nicht ganz ernst gemeinten Produktbeschreibung angeboten:

„(…) Leser-Reporter. Ein spannender und lukrativer Einstieg in den Nebenerwerbsjournalismus. Dabei hilft Ihnen der hier angebotene Presseausweis. Original. Neu. Unbenutzt. Und blanko. Das heisst, Sie können den Ausweis mit Ihren Daten ausfüllen, Ihr Bild einkleben und sich damit in bestimmten Situationen ausweisen. Erhöhte Glaubwürdigkeit inklusive. (…)“

Ebay entschied sich daraufhin, „kaurismaklers“ Auktion vorzeitig zu beenden. Begründung:

„Ihr Angebot bzw. Ihre Suchanzeige verletzt jedoch den eBay-Grundsatz Behoerdliche Ausweispapiere und Lizenzen (…). Es ist verboten, behoerdliche Ausweispapiere, Lizenzen und andere Dokumente bei eBay anzubieten. Dazu gehoeren auch von Behoerden ausgestellte, offizielle Dokumente wie Ausweise, Reisepaesse, Urkunden, Lizenzen und Genehmigungen.“

„Behördliche Ausweispapiere“? Diese millionenfach an „Bild“-Verkaufstellen ausgelieferten Gratis-Gimmicks?!

Als wir Ebay auf den Irrtum hinwiesen, begründete man die Stornierung neu. Offenbar hält das Auktionshaus den „BILD-Presseausweis“ an sich für unseriös: Weil er „frei personalisierbar“ sei, könne ein Bieter darin „einen Wert sehen, der nicht vorhanden ist“. Der Ausweis könne, so Ebay weiter, „missbräuchlich verwendet“ werden, „um sich z.B. Zutritt zu Veranstaltungen zu verschaffen“.

Mit anderen Worten: Ebay glaubt, die Verwechslung, die dem Unternehmen selbst unterlaufen ist, könne aufgrund der Gestaltung der „Bild“-Werbemittels auch anderen unterlaufen. Was natürlich nicht stimmt. Denn ob man „BILD-Presseausweise“ mit richtigen Presseausweisen verwechseln kann, entscheidet immer noch „Bild“ selbst:

„Es besteht keine Verwechselungsgefahr mit den ordentlichen Presseausweisen für hauptberufliche Journalisten.“
(„Bild“-Sprecher Tobias Fröhlich über die „BILD-Presseausweise“)

 
PS: „BILD-Presseausweise“ werden bei Ebay momentan weiterhin angeboten — vermutlich jedoch nicht, damit sie „missbräuchlich verwendet“ werden, sondern…

Mit Dank an Weltenweiser.de für den Hinweis, „kaurismakler“ für die Unterstützung — und dieweltistscheiße.de für die nicht-missbräuchlichen Verwendungsvorschläge.