Medizinmythen, Raffelhüschen, Lkw-Fahrer

6 vor 9

Um 6 Minuten vor 9 Uhr erscheinen hier montags bis freitags handverlesene Links zu lesenswerten Geschichten aus alten und neuen Medien. Tipps gerne bis 8 Uhr an 6vor9@bildblog.de.

1. „Medizinmythen“
(zeit.de, Harro Albrecht)
„Früher verbreiteten sich Wissenschaftsmythen in Salons, Vereinen und per mündlicher Überlieferung – und verschwanden bald wieder.“ Doch heute sind sie fast nicht totzukriegen – in den Medien und im Internet werden sie immer wieder von Neuem aufgegriffen.

2. „Der Unbelehrbare“
(oeffingerfreidenker.blogspot.com, Stefan Sasse)
Stefan Sasse stellt sich den „Sieben bitteren Wahrheiten über Hartz IV“ von Professor Bernd Raffelhüschen in „Bild“ entgegen und nennt ihn einen Brandstifter und Pharisäer: „Er ist selbst Bezieher staatlicher Leistungen, eines der höchsten Beamtengehälter der BRD nämlich, und genießt dazu Unkündbarkeit. Dass solche Menschen aus ihrem Elfenbeinturm heraus glauben, anderen niedrige Löhne und eine Abschaffung des Kündigungsschutzes verordnen zu müssen ist wahrhaftig widerlich.“

3. „Geschriebener Unsinn“
(truckonline.de)
Ostsee-zeitung.de ändert nach der Intervention eines Lesers eine Schlagzeile und macht aus dem Wort „Lkw-Maut-Preller“ das Wort „Lkw-Fahrer“. Das Statement dazu aus der Redaktion: „Diese Meldung kam von dpa und wurde von uns so übernommen. Wir können nicht jede einzelne Meldung überprüfen, zumahl der Online – Bereich kaum Gewinn abwirft!“.

4. „Kempowski statt Hegemann“
(tagesspiegel.de, Harald Martenstein)
„Was ich wirklich peinlich finde: Die wachsende Hysterie der Kulturbeobachter, die inflationär vorhandene Bereitschaft, an jeder Straßenecke ein Meisterwerk wahrzunehmen, dieser von sich selbst berauschte, sich selbst schon im Moment des Aussprechens dementierende Jubelton, der, weil er so unrealistisch ist, jederzeit in sein Gegenteil kippen kann.“

5. „NYT Reveals Repeated Acts Of Plagiarism By Business Reporter Zachery Kouwe“
(nytpick.com, englisch)
Die „New York Times“ schreibt in einer „Editors‘ Note“ über ihren Reporter Zachery Kouwe: „In a number of business articles in The Times over the past year, and in posts on the DealBook blog on NYTimes.com, a Times reporter appears to have improperly appropriated wording and passages published by other news organizations.“

6. „Potenziell vorsichtig, potenziell zuversichtlich“
(falk-lueke.de)
Falk Lüke fragt sich, warum in Deutschland so viele, er inklusive, die Risiken jeder potenziellen Chance „bis zum Ende der Vorstellungskraft abwägen wollen“.