Erschlagzeilen

Für den Mord an der Münchner Geschäftsfrau Charlotte Böhringer hat „Bild“ heute zweifellos die spektakulärste Überschrift gefunden:

Parkhaus-Millionärin im eigenen Parkhaus erschlagen

Kracher, oder? Stimmt halt nur nicht. Die Frau wurde nicht in ihrem Parkhaus erschlagen, sondern in ihrer Wohnung, die sich darüber befindet. Und das hätte „Bild“ nicht nur unter anderem in der „Süddeutschen Zeitung“ nachlesen können, sondern auch im eigenen Text. Dort heißt es:

Die Bluttat geschah in der Luxus-Penthousewohnung über dem fünfstöckigen Parkhaus.

(„‚Bild‘-Reporter von eigener Schlagzeile erschlagen“, wäre natürlich auch eine Kracher-Schlagzeile. Und das Schöne ist, dass dafür anscheinend nicht einmal ein „Bild“-Reporter von seiner Schlagzeile erschlagen werden müsste.)

Vielen Dank an Simon K.!