Lammert, GEZ, Auflagen

6 vor 9

Um 6 Minuten vor 9 Uhr erscheinen hier montags bis freitags handverlesene Links zu lesenswerten Geschichten aus alten und neuen Medien. Tipps gerne bis 8 Uhr an 6vor9@bildblog.de.

1. „Return to Sender“
(kaidiekmann.de)
„Bild“-Chefredakteur Kai Diekmann dementiert die Vorwürfe, „Bild“ habe ohne Erlaubnis Inhalte des Magazins „Lettre International“ online gestellt: „Lieber Herr Berberich: Da müssen Sie etwas übersehen haben. Denn natürlich haben wir das Interview nicht geklaut, sondern uns vorher die Erlaubnis zur Veröffentlichung geholt.“ Als „Beweis“ für eine Erlaubnis stellt Diekmann ein von der Zeitschrift verschicktes Fax online.

2. „Es geht auch ohne Leistungsschutzrechte“
(heise.de/tp, Peter Mühlbauer)
„Lettre International“ ist allerdings gar nicht der Meinung von Kai Diekmann (siehe Link 1). Man „sei man von der Bild-Zeitung mehrmals angerufen und nach einer Erlaubnis zum Onlinestellen gefragt worden, habe das aber stets explizit verboten.“

3. Norbert Lammert im Bundestag
(bundestag.de, vorläufiges Protokoll)
Norbert Lammert, Präsident des deutschen Bundestages, macht das Parlament darauf aufmerksam, dass „eine Übertragung der Konstituierung dieses Deutschen Bundestages im Hauptprogramm der öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalten nicht stattfindet“. Stattdessen seien „Schaumküsse“, „Alisa – Folge deinem Herzen“ und „Bianca – Wege zum Glück“ zu sehen. „Mir fehlt jedes Verständnis dafür, dass ein gebührenpflichtiges Fernsehen, das dieses üppig dotierte Privileg allein seinem besonderen Informationsauftrag verdankt, auch an einem Tag wie heute mit einer souveränen Sturheit der Unterhaltung Vorrang vor der Information einräumt.“

4. „Rosarot ist die Hoffnung“
(faz.net, Hanno Charisius und Georg Rüschemeyer)
Die „Frankfurter Allgemeine“ arbeitet das „gewaltige Echo“ auf, das der Film „Heilung unerwünscht“ von Klaus Martens erzeugt hat.

5. „Der GEZ-Gebühr droht das Aus“
(handelsblatt.com, Hans-Peter Siebenhaar)
„Die Ministerpräsidenten der Bundesländer wollen eine grundlegende Reform der Finanzierung von ARD und ZDF diskutieren, im Raum steht eine pauschale Haushaltsabgabe anstelle der geräteabhängigen Gebühr.“

6. „A Graphic History of Newspaper Circulation Over the Last Two Decades“
(theawl.com)
Die wochentägliche Auflage einiger US-Zeitungen von 1990 – 2009 im grafischen Vergleich.