Noch ein Radler für „Bild“, bitte!

Wenigstens kann man der „Bild“-Zeitung nicht vorwerfen, in ihrem heutigen Bericht über das „Team Gerolsteiner“ nicht genügend Mineralwasser-Wortspiele gemacht zu haben: „Volle Pulle … kann keiner das Wasser reichen … volle Pulle … naß machen … spritzig … erfrischende Erfolge …“

Vielleicht aber hätte es sich gelohnt, den Artikel von jemandem schreiben zu lassen, der sich nicht nur mit Kalauern, sondern auch mit, sagen wir, Radsport auskennt. Denn anders als „Bild“ schreibt, hat Levi Leipheimer nicht die Kalifornien-Rundfahrt gewonnen, sondern nur die Bergwertung. Und anders als „Bild“ schreibt, war Leipheimer nicht „einer der wichtigsten Helfer bei den Tour-Siegen von Rad-Gigant Lance Armstrong“ — Leipheimer selbst sagt: „Ich habe nie zu seiner Gruppe gehört.“ Und fraglich ist auch, ob man von einem „Team aus jungen, spritzigen Nobodys“ sprechen kann, wenn dazu zum Beispiel Fabian Wegmann gehört, der unter anderem 2004 das Grüne Trikot beim Giro d’Italia gewonnen hat.

Vielen Dank an Pascal E. und radsport-forum.de, auch für die in Bezug auf „Bild“ rührend naive Aussage: „soviele Fehler in einem Artikel kann es doch gar nicht geben“.