Englisch für Propheten

Man mag ja von Hellseherei, Wahrsagekunst und Prophetie halten, was man will. Und insofern spielt es ja vielleicht gar keine Rolle, dass Bild.de heute über einige Prophezeiungen einer blinden bulgarischen Hellseherin berichtet und dabei in einigen wesentlichen Punkten von dem abweicht, was Pravda.ru bereits am 3. Februar in englischer Sprache aufschrieb. Ob also Vanga Pandeva 1988 in einer Prophezeiung sinngemäß sagte, „Zwei große Anführer gaben sich die Hand“ („Two big leaders shook hands“), wie Pravda.ru schreibt. Oder ob sie damals meinte, „Zwei große Führer werden ihre Hände schütteln„, wie Bild.de schreibt. Aber abgesehen davon, dass letzteres sicher lustig aussieht, macht es auch aus Sicht einer Prophetin keinen Sinn. Jedenfalls dann nicht, wenn man davon ausgeht, dass der INF-Vertrag zur Abrüstung atomarer Mittelstreckenraketen gemeint war (was Bild.de und Pravda.ru offenbar tun). Denn den unterzeichneten Reagan und Gorbatschow schon im Dezember 1987. Pandeva wäre also etwas spät dran gewesen. Aber das ist Geschichte.

Im Hinblick auf eine weitere Prophezeiung Pandevas könnte es allerdings noch mal wichtig werden ob die Vision Version von Bild.de korrekt ist, oder die von Pravda.ru. Letztere zitiert die bulgarische Prophetin mit den Worten:

Alles wird schmelzen wie Eis, aber der Ruhm Wladimirs, der Ruhm Russlands sind das einzige, was bleibt. Russland wird nicht nur überleben, es wird die Welt beherrschen.

Bild.de hingegen schreibt:

Rußlands Weltherrschaft kündigte sie bereits 1979 an. Zuvor würde aber der Ruhm „Wladimirs“ schmelzen wie Eis in der Sonne. Daß der aktuelle russische Präsident Putin, den damals noch keiner kannte, diesen Vornamen hat, läßt Vangas Anhänger glauben: Auch diese Vision wird sich sehr bald erfüllen …

Nicht, dass es hinterher Streit darüber gibt, ob Pandevas Prophezeiung nun wahr geworden ist, oder eher das Gegenteil.

Mit Dank an Maja I. und Phil für den sachdienlichen Hinweis.

Nachtrag, 21.00 Uhr: Übrigens wird Vanga Pandeva, von Pravda.ru und Bild.de abgesehen, offenbar überwiegend Vanga Dimitrova genannt, oder einfach: „Baba Vanga„. Insofern können wir wohl mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass es sich bei den Prophezeiungen von Bild.de bloß um schlechte Übersetzungen handelt.

Mit Dank an Gila M. für den Hinweis.