Eine kurze Formel des Lebens

Vergangenen Sonnabend berichtete „Bild“ über die Ergebnisse der Deep-Impact-Mission und hat dabei scheinbar die Formel des Lebens entdeckt:

Und im Text kommt sogar eine „NASA-Wissenschaftlerin“ zu Wort, die das zu bestätigen scheint:

Nasa-Wissenschaftlerin Jessica Sunshine, eine der Verantwortlichen für die „Deep-Impact“-Mission: „Da hat man alle Zutaten für die Entstehung von Leben.“

Hervorhebung von uns

Allerdings wird Jessica Sunshine anderswo etwas anders wiedergegeben. Laut Sunshine sei es tatsächlich möglich, dass das Wasser durch Kometen überhaupt erst auf die Erde gelangt ist. Und wenn man dann noch den großen organischen Anteil eines Kometen berücksichtige, habe man immerhin „zwei der wesentlichen Zutaten des Lebens“.

Nähere Informationen hierzu und zu Jessica Sunshine gibt es bei der Gesellschaft für Wissenschaftskommunikation.