Tilgner, Mingels, Ahmadinedschad

Ulrich Tilgner kehrt aus dem Iran zurück und spricht. Keine Page Impressions mehr in der Gesamttabelle der IVW ab 2010. Und acht Methoden, um einen Tweet zu verifizieren.

1. Interview mit Ulrich Tilgner

(swr.de, Wolfgang Heim)

Iran-Korrespondent Ulrich Tilgner (wegen Einschränkungen seiner Arbeit nicht mehr beim ZDF) ist nach Deutschland zurückgekehrt und spricht (mp3, 31:42 Minuten) über die Propaganda aus dem Westen, über Demonstrationen, die von Zehntausenden auf Millionen Menschen anwachsen, über das öffentliche Leben im Iran, das ohne Internet schlicht zusammenbricht und über die Software aus China, die jeden Morgen neu installiert werden muss, um die Internet-Filter zu umgehen.

2. „Bad Cover Versions*“

(stefan-niggemeier.de, Daniel Erk)

Daniel Erk liest den ins Zeit-Magazin übernommene Das-Magazin-Artikel „Dubai Exodus“ (Guido Mingels, 19.06.2009) und vergleicht ihn mit dem Independent-Artikel „The dark side of Dubai“ (Johann Hari, 07.04.2009). Erk meint: „(…) vielleicht hätte man auch einfach Johann Haris ganz hervorragenden Text übersetzen können. Oder, wenn man sich schon an seinem Text orientiert, wenigstens kurz auf ihn verweisen können. Im Hiphop nennt man das ‚Samples‘ klären – und dem Respekt zollen, dem Respekt gebührt.“

3. „Finde den Unterschied – Zeit Online vs. Printausgabe“

(unpolitik.de)

„Stoppschilder vor Kinderpornoseiten“ vs. „Verbot von Kinderpornographie“.

4. „IVW schränkt ab 2010 Relevanz von Page Impressions ein“

(horizont.net)

Endlich gibt es ein wenig Hoffnung auf ein Ende der den Online-Journalismus verändernden Page Impressions. Leider bleiben sie auch in Zukunft „ein Faktor zur Darstellung der Werbeträgerleistung von Online-Medien“ (ivw.de).

5. „How to verify a tweet“

(twitterjournalism.com, Craig Kanalley)

8 Methoden, um einen Tweet (einen Beitrag beim Mikroblogging-Dienst Twitter) zu verifizieren.

6. Hose zu!

(youtube.com, Video, 30 Sekunden)

Im Umgang mit den Medien gibt es einige wichtige Dinge, die man wissen sollte. Dazu gehört: Vor einem Interview immer den Hosenschlitz zumachen. Der iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad weiss das.