Schächter, Wettbörse, Meinungsmache

Markus Schächter neu übersetzt, die Wettquoten für den neuen Chef des Tages-Anzeiger, acht Methoden der Meinungsmache, der Muff von 40 Jahren.

1. „Mainzer Tage der Fernsehkritik 2009“

(zdf.de, Video, 65:18 Minuten, Vorsicht, Pop-Up)

Ein Panel mit dem Thema „Was ist heute guter Journalismus?“ mit Katharina Borchert (derwesten.de), Nikolas Brender (Chefredakteur ZDF), Josef Joffe (Die Zeit), Jan-Eric Peters (Axel Springer Akademie) und Frank Syré (bild.de). Moderation: Steffen Grimberg (taz).

2. „Reden wie Markus Schächter“

(medienpiraten.tv, Peer Schader)

Was ist gemeint, wenn Markus Schächter, der Intendant des ZDF, spricht? Peer Schader übersetzt (hier Ausgabe 1).

3. Wettbörse beim Tages-Anzeiger

(persoenlich.com, Christian Lüscher)

Seit Wochen sucht die Tamedia nach einem neuen Chefredakteur für den Tages-Anzeiger. Die Mitarbeiter, ausgeliefert den zu erwartenden Entscheidungen, sollen redaktionsintern eine Liste mit Kandidaten-Quoten führen. Favorit zurzeit (Quote 1.5) ist Res Strehle, entweder solo oder als Duo mit Markus Eisenhut. Als Aussenseiter im Rennen: Frank A. Meyer (Quote 180).

4. „Methoden der Meinungsmache“

(nachdenkseiten.de, Albrecht Müller)

Acht „aktuell zu beobachtende Methoden der Meinungsmache“, von „Wiederholen, wiederholen, wiederholen“ bis „Die Visualisierung eines Images“.

5. „Der ORF verblutet und wird stranguliert“

(falter.at)

Verschiedene Medienmenschen äussern sich zum aktuellen Zustand des ORF.

6. „Gegen den Muff von 40 Jahren“

(perlentaucher.de, Götz Aly)

Der Historiker Götz Aly erzählt von seiner Lesereise durch Deutschland: „Meiner Buchvorstellung im wendländischen Hitzacker ging ein Boykottaufruf voraus. Verfasst hatten ihn einige der im Landkreis Lüchow-Dannenberg geballt vertretenen Alt-Alternativen. Sie kämpfen für gerechte Ressourcenverteilung, gegen Atomstrom und belegen gut und gern 150 Quadratmeter Wohnfläche pro Person. Immerhin erschienen etwa 30 der Vorgewarnten.“