6 vor 9

Das neue „Du“: Die neue Avantgarde ist das gebildete Bürgertum
(facts.ch, Giorgio Girardet)
Ein Chat-Interview von Giorgio Girardet mit Walter Keller, dem neuen Chefredaktor von „Du„: „Ich suche Autoren, die frisch im Hirn sind, nicht verbraucht, nicht zynisch oder schnippisch“.

„Hogenkamp vergleicht Birnen mit Karotten“
(persoenlich.com, David Vonplon)
Ein am Mittwoch publiziertes Interview mit Peter Hogenkamp hat in der Redaktion von „Cash daily“ Unmut ausgelöst. „Die Website von ‚Cash daily‘ ist für mich ein Paradebeispiel dafür, wie man’s nicht machen darf“ urteilte der Blogwerk-Gründer. Chefredaktor Rüdi Steiner will diese Kritik nicht unbeantwortet stehen lassen: In einem Kurzinterview mit „persoenlich.com“ entgegnet er den Argumenten Hogenkamps.

Kopf der Woche: Key-Player
(werbewoche.ch, Andreas Panzeri)
Jann Jenatsch setzt als CEO der umstrukturierten Keystone auf Kontinuität und will schon bald auch Video anbieten.

Kuscheln als Strategie
(taz.de, David Denk)
Christoph Amend ist Redaktionsleiter des „Zeit-Magazins Leben„. Ein Job, in dem er die Traditionsmarke pflegen – und junge Leser gewinnen soll.

Blass und beliebig
(berlinonline.de, Rainer Braun)
Die ARD-Politmagazine sind immer noch nicht das, was sie sein sollen.

Verleger Ringier: Internet ist Werbemedium der Zukunft
(handelsblatt.com)
Der Schweizer Verleger Ringier erwartet eine drastische Verschiebung der Werbeausgaben von traditionellen Medien in Richtung Internet. Gegen die Vorteile von Online-Medien können sich gedruckte Zeitungen nach Meinung des Verlegers nur behaupten, indem sie besonders fantasievollen Journalismus anbieten.