6 vor 9

Der Tod der Heuschrecke
(taz.de, Steffen Grimberg)
„Zeitungssammler Montgomery, verschrien als böser Investor, präsentiert sich auf der Berliner Medienwoche als Verleger neuen Typs. Er glaube ‚an die Zukunft der Zeitung‘.“

Das Internet und die öffentlich-rechtlichen Sender
(Digitaler Film, Bertram Gugel)
„Es ist schlicht die (falsche) Annahme, das Internet sei nur ein weiterer Abspielkanal und es bedürfe keiner Anpassung der Inhalte außer einer Formatwandlung und – wenn es hoch kommt – das Anbieten eines Podcast-Feeds.“

Der Schawinksi-Hype
(JakBlog, Christian Jakubetz)
„Der Herr Schawinski ist ein richtig begnadeter Selbstdarsteller. Und kluges Marketing macht er zudem.“

9Live wird 6
(Turbozapper.de, Martin Hillmann)
„Turbozapper blickt zurück auf 6 Jahre mehr oder weniger erfolgreiche Geschichte“.

Jugendmagazin „Spiesser“ will Westen erobern
(horizont.net)
„Nach der Ausweitung seines Vertriebs auf die westdeutschen Bundesländer denkt das Dresdner Gratis-Jugendmagazin „Spiesser“ über weitere Wachstumsoptionen nach.“

Holtzbrinck verabschiedet sich vom (Online-)Journalismus
(sixtus.net, Mario Sixtus)
„‚Losgelöst vom Stammgeschäft‘ kann eigenlich nur heißen: Mit Journalismus haben wir im Netz nichts am Hut.“