Archiv für Grazia

Grazia  

Clickbait mit Vergewaltigungsvorwurf

Nach langer Zeit haben wir heute mal wieder unsere Clickbait-Taskforce losgeschickt. Ihr Ziel: die Facebook-Seite des Magazins „Grazia“, wo fast kein Artikel ohne Klickköder gepostet wird: „Wir sind hin und weg … 😱 — Werden DIESE Stars am Victoria’s Secret Abend performen?“, „DAS hätten wir nicht erwartet! 😳 #FotoFail: DAMIT verwirrt Kylie Jenner jetzt alle Fans!“, „Yayy… Dusty Rose bekommt ein Geschwisterlichen [ja, das steht wirklich „Geschwisterlichen“]! Ob es ein Junge oder ein Mädchen wird? 👶😍 Adam Levine verrät das Babygeschlecht! Und es wird ein …“. Und SO weiter.

Die tapferen Frauen und Männer unserer Einsatztruppe kamen allerdings derart fassungslos von ihrer Besichtigungstour zurück, dass wir statt einer Sammlung nur einen einzigen Fall zeigen wollen. Diesen hier:

Screenshot eines Facebook-Posts der Grazia-Redaktion - Facebook-Teaser: Jetzt erschüttert uns der nächste Sexskandal - Überschrift des Artikels, den die Redaktion gepostet hat: Ed Westwick: Hat der Gossip-Girl-Star wirklich diese Kollegin vergewaltigt?!

Obwohl die „Grazia“-Redaktion so „erschüttert“ ist vom „nächsten Sexskandal“ (dieses Wort!), hat sie dennoch daran gedacht, auch bei einem so ernsten Thema wie einem Vergewaltigungsvorwurf einen Klickköder auszulegen. Chapeau! Wenn schon skrupellos, dann immer und überall.

„DIESE Kollegin“ ist Schauspielerin Kristina Cohen, die vor zwei Tagen in einem Facebook-Post ihre Anschuldigungen gegen Ed Westwick öffentlich gemacht hat. Sie soll inzwischen auch Anzeige erstattet haben. Westwick reagierte ebenfalls bei Facebook, wo er schrieb, dass er „diese Frau“ nicht kenne und mit Sicherheit nie jemanden vergewaltigt habe. Weil es aktuell — auch von Redaktionen — häufig übersehen wird: Solange die Vergewaltigung nicht nachgewiesen wurde, gilt die Unschuldsvermutung.

Mit Dank an Ulrike P. für den Hinweis!