Archiv für Bravo

Für Sie geklickt (12)

Wir haben unserer Clickbait-Taskforce in den vergangenen Wochen eine kleine Pause gegönnt, damit sie jetzt wieder so richtig loslegen und sich durch große Teaser-Versprechen und Wahnsinnsüberschriften wühlen kann. Der Vorteil für Sie: Sie sparen Lebenszeit und Gehirnzellen und sind trotzdem top-informiert.

Heute: die vergangene Woche auf der Facebookseite der „Bravo“.

***


1. „Ein großes Geschäft auf der Toilette!“
2. „Heftig furzen!“
3. „Gleiches gilt für in der Badewanne furzen!“
4. „Mit dem oder der Ex schreiben!“
5. „Den Tampon wechseln!“
6. „Heftig popeln!“
7. „Dicke Pickel ausdrücken!“

***


Mythos.

***


„Schon lange“.

***


Ein Duschgel namens „Regenbogendusche“.

***


Sehnsucht und Neugier oder aber die Verarbeitung von Erlebtem.

***


Der Fan hat vorher durch die runtergekurbelte Fensterscheibe in Justin Biebers Auto gegriffen.

***


Fürs Döneressen werde es gar keine Strafe geben. Dafür aber, wenn man vom Ordnungsamt ohne einen Kassenbon erwischt werde. Bald solle nämlich „eine Art ‚Beleg-Pflicht‘ gelten“. Auch für den Döner. So wie für alles andere, was man sich kauft.

***


Klauen bei einer gemeinsamen Shoppingtour.

***


1. Po-Massage.
2. Blowjob mit Po-Sicht.
3. Doggystyle.
4. Reiterstellung rückwärts.
5. Analsex.
(man solle aber nur das machen, worauf beide Partner Lust haben)

***


Sie hat eine eigene Schuhkollektion.

***


In einem schwarzen Kleid mit bunten Blumen drauf. Aber vielleicht doch in Weiß.

***


Weil sie auf eine betrügerische Fake-Message reingefallen sind.

***


Wenn’s nicht gut wird: Beim nächsten Mal kann’s besser werden.

***


1. Humor („Findet Ihr die gleichen Sachen lustig, habt Ihr also auch jede Menge Spaß in Eurer Beziehung!“)
2. Kommunikation („Gute Konversationen festigen jede Beziehung <3")
3. Ehrlichkeit („Wer mit seinem Partner immer offen über alles sprechen kann, hat bisher alles richtig gemacht ;)“)
4. Vertrauen („Wer weiß, dass er seinem Partner blind vertrauen kann, hat beste Karten für eine glückliche und langanhaltende Beziehung!“)
5. Freundschaft („Wenn Du für Deinen Schatz nicht nur Liebe, sondern auch eine tiefe Freundschaft empfindest, hast Du den absoluten Jackpot geknackt! :)“)

***


Nur Mädels täuschen Orgasmen vor — falsch

Es ist begrenzt, wie oft Jungs im Leben Sex haben können — falsch

Sex ist genauso effektiv wie Sport — falsch

Schamhaar erfüllt keinen Zweck — falsch

***


Die eine Hälfte der Haare blau färben, die andere Hälfte pink. Die Haare dann so legen, dass man immer nur eine der Farben sieht. Zum Ändern der Haarfarbe die Haare auf die andere Seite legen.

***


Sie hat einen bunten Ring zum Geburtstag bekommen. Nach der „TRENNUNG“ von ihrem alten Ring ist sie „IHN“ (also den alten Ring) nun „ENDLICH“ los. Warum „ER“ doch nicht gepasst hat? Keine Ahnung.

***


1. „Mädels sagen ihren besten Freundinnen wirklich alles!“
2. „Mädels wollen ihre Freiheit!“
3. „Mädels haben manchmal ein Problem mit seiner Mutter!“
4. „Mädels stalken ihre Ex-Freunde!“
5. „Mädels mögen Komplimente von anderen Jungs!“
6. „Mädels denken viel über die Zukunft nach!“

***


Aus Kanada. Auf Platz 6: Südkorea.

***


Sex-Fantasien, Ausgaben beim Shopping, Nachrichten vom Ex, was Dich nervt.

***


„Nicht lecker, nicht schlimm, eher salzig!“

***


Nee, ist nicht komisch. Außer wenn er einen Knick hat oder eine Krümmung wie eine Banane. Dann sollte man zum Arzt gehen.

***

Bitte. Keine Ursache.

Für Sie geklickt (8)

Wir haben unsere Clickbait-Taskforce wieder für Sie klicken lassen, um herauszufinden, was sich hinter den vielversprechenden Überschriften und Teasern tatsächlich verbirgt. Dadurch können Sie Lebenszeit und Gehirnzellen sparen.

Heute: die vergangene Woche auf der Facebookseite der „Bravo“.

***


Sie musste ins Krankenhaus und die Kartoffel entfernen lassen.

***


Ungeduldig sein.

***


Es sind sogar fünf „krasse Geheimnisse“:
1. Im ersten „High School Musical“-Film singt Zac Efron nicht selber.
2. Die „East High School“ gibt es tatsächlich.
3. „Disney“ hatte geplant, einen vierten „High School Musical“-Film zu drehen.
4. Ashley Tisdale hat einige ihrer Film-Outfits selbst kreiert.
5. Für Zac Efron hatte „High School Musical“ das beste Drehbuch überhaupt.

***


Nein.

***


Weil die Hälfte Deiner Freunde Dich eigentlich gar nicht mag.

***


Beim Waffelverkauf des Schulbasars rastete sie aus und warf mit Teiglöffel und Kochmütze um sich und schrie den ersten Kunden an, der ausgerechnet der Vater ihres „EX-FREUNDES“ war.

***


Sie ist bereit für eine neue Beziehung.

***


1. Sich verstellen
2. Den Anderen ändern wollen
3. Den Anderen für selbstverständlich nehmen
4. Seine Freunde vernachlässigen
5. Sich selbst vernachlässigen
6. Die Sache zu schnell angehen
7. Auf jeden Ratschlag hören

***


Die richtige Liebeserklärung von der falschen Person.

***


Killer: die plötzlich auftretende „Touch Disease“ — dann funktioniert der Touchscreen nicht mehr.
Dagegen tun: hoffen, dass die „Touch Disease“ nicht auftritt.

***


Penisschaft mit leichtem Druck etwa in der Mitte umfassen, die Hand vorsichtig rauf und runter bewegen.

***


Die „2-2-2-Regel“: Alle zwei Wochen einen romantischen Abend miteinander verbringen, alle zwei Monate einen Wochenendtrip machen, mindestens alle zwei Jahre zusammen in den Urlaub fahren.

***


Sie waren nämlich kein Liebespaar, sondern beste Freunde.

***


Sie hat die vielleicht längste Zunge der Welt, mit der sie womöglich bis zu ihren Augen kommt.

***


Abzock-Masche: falsche Gutscheine.
Schützen: nicht anklicken.

***


1. Zweisamkeit
2. Vertrautheit
3. Geheimnisse anvertrauen können
4. Stolz aufeinander sein können
5. Gefühle

***


Den BH zu oft waschen.

***


Umarmen.

***


Kniebeugen.

***


Kakerlaken.

***


Nein.

Bitte. Keine Ursache.

***

Übrigens: Wenn es Sie interessiert, wie erfolgreich das Clickbait der „Bravo“ ist, können Sie das in manchen Fällen nachprüfen. Einfach die Short-URL nehmen, die die Redaktion hin und wieder als Link in den Facebook-Posts verwendet — zum Beispiel http://goo.gl/jWe9vN — und ein .info dranhängen. Also so: http://goo.gl/jWe9vN.info.

Mit Dank an nikita für den Tipp!

Für Sie geklickt (4)

Wir haben mal wieder für Sie geklickt. So sparen Sie Lebenszeit und Gehirnzellen.

Heute: das zurückliegende Wochenende auf der Facebookseite der „Bravo“.

***


Schwarz.

***


Luftkuss, Handkuss, Wangenkuss, Eskimokuss, Fehlkuss, Knabberkuss, Zungenkuss.

***


Wenn man mit seinen Eltern gesprochen hat, und sie nichts dagegen haben.

***


„Dieser Grund“ sind eigentlich acht:
1. Man ist nie allein.
2. Zusammenhalt.
3. Sie kann einen trösten.
4. Geteiltes Leid bei peinlichen Eltern.
5. Sie ist Tag und Nacht für einen da.
6. Man kann sich gegenseitig die Schuld zuschieben — keine Chance für die Eltern.
7. Sie ist eine Seelenverwandte.
8. Zu zweit ist alles schöner.

***


Lachs, Walnüsse oder Mandeln und Spinat oder Grünkohl.

***


Farid Bang, weil er schon für die vergangene Staffel angefragt wurde, aber abgesagt hatte.

***


Rauchen.

***


Fischig.

***


Man kann auch fett (so: *BILDblog*) und kursiv (_BILDblog_) schreiben und Textteile durchstreichen (~“Bild“~).

***


„ENTHÜLLT“ hat das „Spotify“:
1. The XX — Intro
2. Hozier — From Eden
3. The 1975 — Menswear
4. Coldplay — Magic
5. Disclosure — You & Me (Flume Remix)
6. Zella Day — Sweet Ophelia
7. Dylan Gardner — Let’s Get Started
8. LP — Night Like This
9. Chet Faker — Talk Is Cheap
10. Fou De Toi — Deams

***


Iris-Scanner.

***


1. Sie lächelt.
2. Sie stelle ihm ihre BFF vor.
3. Ihr fehlen die Worte.
4. Sie wird kitschig.
5. Sie küsst ihn.

***


1. Er schreibt ihr.
2. Er stellt sie vor.
3. Er sieht sie an.
4. Er ist aufmerksam.
5. Er kann die Finger nicht von ihr lassen.

***


Sich nach dem Duschen für einige Zeit nackt im Spiegel anschauen.

***


Vaiana.

***


Einen Abwasch-Schwamm statt Lockenstab oder Glätteisen benutzen.

***


Man kam „SOFORT ins Gespräch“, er stellte einige Fragen, und sie fand ihn dann ziemlich blöd.

***


Wenn man erreichbar sein will, wenn man den Weg nicht kennt, wenn einem langweilig ist, wenn man mit Freunden weltweit in Kontakt bleiben will, wenn man schöne Momente festhalten will.

***


Weil er im Ausland auf Jagd gegangen ist, und die Roaming-Gebühren so hoch waren. Aber: Die 4500 Euro muss er jetzt doch nicht mehr bezahlen — der Provider nahm die Rechnungskosten zurück.

***


Lederjacken haben einen „Rockstar-Ruf“, Jeansjacken den „lässigen Everyday-Style“.

***


Nein.

***

Bitte. Keine Ursache.

Für Sie geklickt

Wie das so ist: Man scrollt sich am Abend durch die Schlagzeilen des Tages und RASTET fast AUS, weil einfach ALLES so MEGASPANNEND klingt und man GAR nicht die ZEIT hat, das alles ANZUKLICKEN!!

Aber keine Sorge. Denn wir haben nun eigens eine Task Force eingerichtet, die Ihnen diese Arbeit hin und wieder abnimmt. Wir klicken für Sie. Damit Sie Lebenszeit und Gehirnzellen sparen — und trotzdem immer auf dem neuesten Stand bleiben!

Heute: die Facebookseite der „Bravo“.

***


Sie trägt gerne Baseballcaps. Manchmal auch welche von einem Label, das einem Mann gehört, der mal bei „Berlin – Tag & Nacht“ mitgespielt hat.

***


Gut.

***


1. Ja. 2. Sie genießen/kalt duschen/masturbieren.

***


So wie bisher. Er wurde nur umbenannt.

***


Sie verschließen.

***


1. „Hoffentlich findet er mich nicht zu dick!“
2. „Ist mein Busen groß genug?“
3. „Sitzt mein Make-Up noch?“
4. „Sieht er meine Pickel?“
5. „Mach ich alles richtig?“
6. „Ich muss mal!“
7. „Das ist jetzt irgendwie … gar nicht angenehm.“
8. „Ich muss noch Duschgel kaufen.“
9. „Ich glaub, ich will das hier gar nicht.“
10. „Ich will MEHR davon!“

***


1. „Hoffentlich findet er mich nicht zu dick!“
2. „Ist mein Busen groß genug?“
3. „Sitzt mein Make-Up noch?“
4. „Sieht er meine Pickel?“
5. „Mach ich alles richtig?“
6. „Ich muss mal!“
7. „Das ist jetzt irgendwie … gar nicht angenehm.“
8. „Ich muss noch Duschgel kaufen.“
9. „Ich glaub, ich will das hier gar nicht.“
10. „Ich will MEHR davon!“

***


Gar nicht.

***


Im Schulbus lief ihr mal Schnodder aus der Nase.

***


Er hat einen Preis gewonnen.

***


Nein.

***

Bitte. Keine Ursache.

Bravo  

Gaga-Selbstmord

Vorsicht! Ihre Augen könnten jetzt etwas überfordert werden:

Ausriss: "Bravo", Nr. 33 vom 7. August 2013

So sieht sie heutzutage aus, die „Bravo“. Sympathisch, nicht wahr?

Aber nicht nur deswegen ist der „Marktführer bei den deutschen Jugendzeitschriften“ eine echte Herausforderung für die Sinne. Kleine Kostprobe aus der Titelgeschichte („Jus, du Opfer!“):

Allein im letzten Jahr hat er [Justin Bieber] fast 45 Millionen Euro verdient! WTF??! ‚Ne Menge Kohle! Tja, und dass er eine Rich-Bitch ist, lässt der Mädchenschwarm auch raushängen. Mindestens sieben Karren stehen bei ihm in der Garage – alle nach seinen persönlichen Wünschen gepimpt. […] Boah, geht’s noch prolliger? Jup, bei Biebs schon!

Den Rest des Artikels („Billo-Schlampen“, „Asi-Aktionen“, „Ghetto-Freunde“) überspringen wir jetzt mal. Denn ein paar Artikel später wird es noch idiotischer:

Lady GaGa - Selbstmord-GEFAHR! Wie schlecht geht es ihr wirklich?

Für die „Selbstmord-Gefahr“ von Lady Gaga hat die „Bravo“ genau vier Belege:

Nummer eins: Lady Gaga hat abgenommen!
Nummer zwei: Ohne Make-Up sieht man Lady Gagas Augenringe!
Nummer drei: Bei irgendeiner Party wirkte sie „völlig abwesend“!

Und ganz besonders Nummer vier:

[Foto von Lady Gaga, auf dem sie ein Shirt mit der Aufschrift "Suicidal Tenencies" trägt]

Es wird immer schlimmer! Jetzt zeigte sich die 27-Jährige in ihrer Heimatstadt im T-Shirt mit dem Aufdruck „Suicidal Tendencies“ = „Selbstmordgedanken“!

Dieser „Style“ wirke „wie ein Hilferuf“, findet die „Bravo“. Na ja — man kann das Ganze allerdings auch weit weniger dramatisch deuten. Denn „Suicidal Tendencies“ ist eine Band.

Im Text selbst und in der Vorabmeldung der „Bravo“ ist davon nichts zu lesen. Aber immerhin in der Bildunterschrift — die „Bravo“-Leute wussten also ganz genau, dass es sich um ein Bandshirt handelt.

Da kann man nur froh sein, dass Lady Gaga nichts von den „Satanic Surfers“ anhatte. Oder den „Dead Kennedys“. Die Schlagzeilen zu „Fury in the Slaughterhouse“ oder „Pulled Apart By Horses“ hätten uns dann allerdings doch interessiert.

Via PitCam (Facebook).
Mit Dank an caravanshaker.

Bravo  

Haarentfernfreundschaften

Es ist nicht so, dass die Jugendzeitschrift „Bravo“ ihre redaktionellen Inhalte nicht deutlich von bezahlten Werbeanzeigen trennt:

Moment, in dieser Größe sieht man es vielleicht nicht so gut.

Besser?

Wenn „Marie“ die Frage „Wie führe ich eigentlich einen Tampon richtig ein?“ von „Lena“ mit „Mein Tipp: Probier doch mal die o.b. Pro-Comfort Tampons“ beantwortet und daneben o.b.-Produkte abgebildet sind, ist das also eindeutig eine „Anzeige“. (Die Frage, ob die zumeist minderjährigen LeserInnen diesen Unterschied auch bemerken würden, ist womöglich eine für Dr. Sommer.)

So gesehen müsste es sich bei der Frage „Fernfreundschaften — funktioniert das?“ eindeutig um redaktionellen Inhalt handeln, denn das Wort „Anzeige“ steht hier nirgends:

Und tatsächlich liest sich der Text, in dem Jana Beller („Gewinnerin von ‚Germany’s next Topmodel‘ und aktuelles Werbegesicht von Gillette Venus“) Tipps gibt, wie man mit Freunden und Familie in Kontakt bleiben kann, erst einmal wie ein ganz normaler Artikel.

Andererseits irritiert beim Thema „Fernfreundschaften“ dann doch die Produktabbildung des „Gillette Venus Embrace“ und der Hinweis, dass es „mehr“ im Internet bei Gillette gebe:

Wir haben vergangene Woche deshalb bei der „Bravo“-Redaktion nachgefragt, ob es sich um redaktionellen Inhalt oder Werbung handle. Eine Antwort haben wir bisher nicht erhalten.

Mit Dank an Sebastian K.

Bravo  

Rache ist ein Kinderspiel (2)

Erinnern Sie sich an die Tipps, die die „Bravo“ im vergangenen Sommer ihren pubertierenden Lesern gegeben hat, wie sie sich an ihren Ex-Freundinnen oder Freunden rächen können? In der bunten „Hot-List“ fanden sich Punkte wie:

  • Du stellst eine geöffnete Flasche Cola auf seinen Schreibtisch — in die Du vorher Abführmittel gekippt hast.
  • Du läufst gegen einen Pfosten und erzählst nachher, die blauen Flecken stammten von ihr!

Mit den meisten vorgestellten Formen der Rache hätte man sich strafbar gemacht (BILDblog berichtete).

Der Bauer-Verlag, in dem die „Bravo“ erscheint, meint, dass die Zeitschrift die Rache-Ideen gar nicht empfiehlt, sondern im Gegenteil vor ihnen warnt. Es handele sich nämlich um Satire, teilte die Staabsstelle Medienrecht dem Presserat mit, der ihre Stellungnahme so zusammenfasst:

Bekanntermaßen geschehe bei Satire die Sichtbarmachung von Missständen (z.B. „Mein Partner trennt sich von mir“) durch Stilmittel, die eine Verfremdung zur Folge hätten, da der Text von dem normalerweise zu erwartenden abweiche. Folglich setze die Satire als Stilmittel unter anderem die Verdrehungen ein: Gefährliches werde als harmlos dargestellt.

Vor diesem Hintergrund mache die „Hot-List“ deutlich, dass jemand, der von seinem Partner verlassen wird, eben gerade bestimmte Rachepläne nicht umsetzen sollte.

Der Beschwerdeausschuss des Presserates war nicht ganz überzeugt:

Mit einigen der Tipps [wie zum Beispiel den beiden oben zitierten] wird die Grenze zwischen einem noch zulässigen Streich hin zu einem Straftatbestand überschritten. Eine auch für die Leserinnen und Leser klar erkennbare satirische Diktion sah der Ausschuss nicht. Die Redaktion ist hier eindeutig zu weit gegangen. Insbesondere im Hinblick auf die jugendliche Leserschaft von BRAVO ist es ethisch nicht akzeptabel, wenn solche Empfehlungen gegeben werden.

Der Presserat urteilte (schon im vergangenen Herbst), „Bravo“ habe gegen die Ziffer 11 des Pressekodex (Jugendschutz) verstoßen, und gab der Redaktion einen entsprechenden „Hinweis“.

Mit Dank an Stefan W.!

Bild.de, Bravo  etc.

Jugend-Kondom in aller Munde

Das hat die Jugendzeitschrift „Bravo“ ja gefickt eingeschädelt: Legt der aktuellen Ausgabe einfach ein „Jugend-Kondom“ bei und alle schreiben sie drüber.

Die Bauer Media Group preist in einer Pressemitteilung die Vorzüge des Objekts:

BRAVO stellt gemeinsam mit dem Hersteller Coripa in der aktuellen Ausgabe 30/2010 (EVT: Mittwoch, 21. Juli) das erste Jugend-Kondom vor. Das beigelegte Kondom ist 49 mm breit – damit 3 mm schmaler als handelsübliche Standard-Kondome. Das Special erklärt die richtige Anwendung.

Das Magazincover verspricht gleich eine „Welt-Sensation!“, dabei handelt es sich nicht einmal um das erste Jugend-Kondom Deutschlands: Die Firma Amor Gummiwaren hat „schon einige Jahre“, wie man uns am Telefon sagte, das Produkt „Amor Young“ im Programm, das sich mit einem Durchmesser von 49 Millimetern extra an Jugendliche richtet.

In der Schweiz gab es im Frühjahr dieses Jahres große Diskussionen um ein von der Aids-Hilfe mitentwickeltes „Jugend-Kondom“, dessen Öffnung sogar nur 45 Millimeter misst.

Bild.de hält das „Teenie-Kondom“ der „Bravo“ für eine gute Idee:

Die kleinere Lümmeltüte gibt es als Beilage zur aktuellen Ausgabe, die am Mittwoch erschienen ist. Das Jugend-Kondom ist 49 Millimeter breit und damit um drei Millimeter schmaler als herkömmliche Ware. Auch die richtige Anwendung wird erklärt.

Die drei Millimeter Unterschied waren Bild.de vor zweieinhalb Jahren indes noch zu wenig:

Kleinere Verhüterlis gibt es zwar auf Bestellung in der Apotheke und bei Onlineshops. Sie sind aber gerade mal drei Millimeter schmaler als der Standard.

Mit Dank an Alexander M. und Julian M.

Bravo  

Rache ist ein Kinderspiel

Laut Selbstbeschreibung der Bauer Media Group ist die Zeitschrift „Bravo“ das „Original unter den Jugendzeitschriften und unangefochtener Marktführer“ und „wöchentlich das wichtigste Entertainment- und Informationsmagazin“ für die „Kernleserschaft zwischen 12 und 17 Jahren“. Das Magazin „weiß, welche Themen die Jugendlichen wirklich bewegen“, „schafft einzigartiges Vertrauen“ und „setzt seit 2006 ein Zeichen gegen Gewalt an Schulen“.

Wir sind uns nicht ganz sicher, welche dieser Kompetenzen sich in der Liste widerspiegeln, die „Bravo“ letzte Woche veröffentlicht hat. Aber die Kernleserschaft zwischen 12 und 17 Jahren dürfte dankbar sein für die wertvollen Lebenshilfetipps, die ihr wichtigstes Informationsmagazin da für sie bereithält:

10 Wege, wie Du Dich an Deinem Ex rächen kannst ... 1. Du erzählst seiner neuen Freundin, dass er eine Niete im Bett ist. 2. Du hinterlässt im Männer-Klo auf dem Bahnhof seine Handy-Nummer mit der Nachricht: "Suche neuen Lover!" 3. Du lässt 30 Stück von seiner absoluten Hass-Pizza an seine Adresse liefern. 4. Zum Geburtstag seiner Mutter bestellst Du eine Stripperin, die sich als neue Freundin seines Vaters ausgibt. 5. Seinen kitschigsten Liebesbrief hängst Du am Schwarzen Brett in der Schule auf. 6. In der Umkleidekabine seiner Fußball-Mannschaft verteilst Du zehn rosa Strings mit der Message: "Du hast deine Unterwäsche bei mir vergessen!" 7. Auf seiner Online-Pinnwand postet Du: "Ich hab Windeln in deiner Größe gefunden. Jetzt musst du nicht mehr täglich die Bettwäsche wechseln!" 8. Du stellst eine geöffnete Flasche Cola auf seinen Schultisch - in die Du vorher Abführmittel gekippt hast. 9. Du setzt das Gerücht in die Welt, dass er seine Unterhose mit Socken ausstopft! 10. Du schreibst der Lehrerin, die er nicht ausstehen kann, eine Liebes-E-Mail von seinem Account.

10 Wege, wie Du Dich an Deiner Ex rächen kannst ... 1. Du legst sie mit einem selbst gebastelten Flyer rein, auf dem steht, ihr Lieblings-Shop veranstalte einen Mitternachts-Sale. 2. Du schmeißt ein benutztes Kondom in ihren Briefkasten mit der Notiz: "Du wolltest doch eine Erinnerung an mich!" 3. Du läufst gegen einen Pfosten und erzählst nachher, die blauen Flecken stammen von ihr! 4. Du klaust die Lieblings-Barbie ihrer Kindheit und opferst sie einem Voodoo-Ritual. 5. Du erzählst allen in der Schule, dass sie höchstens einmal pro Woche geduscht hat. Iiiiih! 6. Du schleichst Dich beim Sport-Unterricht in die Mädchen-Umkleide und streust Juckpulver in ihren BH. 7. Du setzt mit einem Bildbearbeitungs-Programm ihren Kopf auf ein Nacktmodell und schickst das Foto an all ihre Bekannten! 8. Du datest ihre Erzfeindin! 9. Du drohst ihr mit der Veröffentlichung einen angeblich heimlich aufgenommenen Sex-Videos! 10. Du plauderst ganz offen über ihre Cellulite.

Wir haben den Rechtsanwalt und Lawblogger Udo Vetter um eine Einschätzung gebeten, welche Straftatbestände erfüllt sein könnten, wenn man den kreativen Vorschlägen von „Bravo“ folgt.

Seine Antwort fiel auch für uns überraschend umfangreich aus:

I. (Rache am Ex)

1. Beleidigung, (§ 185 StGB, Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren), ggf. auch üble Nachrede (§ 186 StGB, Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr — sofern die Tatsache „Niete im Bett“ nicht nachweislich wahr ist, wobei der Beweis kaum zu führen sein wird), oder sogar Verleumdung (§ 187 StGB, Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren — wenn er keine Niete im Bett ist und das „wider besseres Wissen“ behauptet wird).

2. Beleidigung, (§ 185 StGB, Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren)

3. Betrug gegenüber dem Pizzadienst (§ 263 StGB, Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren)

4. Betrug gegenüber der Stripperin (§ 263 StGB, Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren), Beleidigung gegenüber Mutter und Vater (§ 185 StGB, Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren)

5. Beleidigung, (§ 185 StGB, Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren)

6. Beleidigung, (§ 185 StGB, Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren)

7. Beleidigung, (§ 185 StGB, Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren)

8. Körperverletzung, ggf. Versuch (§ 223 StGB, Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren)

9. Beleidigung, § 185 StGB (Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren), ggf. auch üble Nachrede (§ 186 StGB, Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr — sofern die Tatsache „Socken in der Unterhose“ nicht nachweislich wahr ist, wobei der Beweis kaum zu führen sein wird), oder sogar Verleumdung (§ 187 StGB, Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren – wenn die Behauptung „wider besseres Wissen“ aufgestellt wird).

10. Wegen des Zugangs zum Account ggf. Ausspähung von Daten (§ 202a StGB, Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren) oder Vorbereitung des Ausspähens von Daten (§ 202c StGB, Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr). Überdies wieder Beleidigung etc.

II. Rache an der Ex

2. Beleidigung (§ 185 StGB, Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren)

3. Verleumdung (§ 187 StGB, Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren)

4. Diebstahl (242 StGB, Freiheitsstrafe bis fünf Jahren), außerdem Sachbeschädigung (§ 303 StGB, Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren)

5. Verleumdung (§ 187 StGB, Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren)

6. Körperverletzung, ggf. Versuch (§ 223 StGB, Freheitsstrafe bis zu fünf Jahren)

7. Beleidigung (§ 185 StGB, Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren)

9. Nötigung (§ 240 StGB, Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren)

10. Beleidigung (§ 185 StGB, Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren)

Nun sind die angegebenen Höchststrafen natürlich nicht gerade das Strafmaß, mit dem bisher unbescholtene Jugendliche zu rechnen hätten — aber dass sie sich gegebenenfalls strafbar machen, wenn sie die Ratschläge von „Bravo“ befolgen, das hätte das Magazin, das einzigartiges Vertrauen schafft, seinen jungen Lesern dann vielleicht doch mit auf den Weg geben sollen.

Mit Dank an Stefan W.