Archiv für Juni 12th, 2013

ERT, PRISM, Wetten, dass..?

6 vor 9

Um 6 Minuten vor 9 Uhr erscheinen hier montags bis freitags handverlesene Links zu lesenswerten Geschichten aus alten und neuen Medien. Tipps gerne bis 8 Uhr an 6vor9@bildblog.de.

1. „Griechenland hat Staatsrundfunk über Nacht abgeschaltet“
(dwdl.de, Thomas Lückerath)
Die staatliche Hörfunk- und Fernsehanstalt Griechenlands, ERT, sendet seit gestern, 23 Uhr, nur noch im Netz. Betroffen von der kurzfristig durchgesetzten Abschaltung sind „drei staatliche landesweit ausgestrahlte Fernsehprogramme, sieben landesweit ausgestrahlte Radioprogramme sowie 19 regionale Radiosender“. Als Grund nannte ein Regierungssprecher „unglaubliche Verschwendung“ bei der jetzigen ERT sowie einen völlig unverhältnismäßigem Kostenapparat.

2. „Wie BILD einen Skandal zusammenschreibt“
(statistiker-blog.de, Tilman Weigel)
Tilman Weigel prüft den Faktengehalt einer Geschichte über Renten in „Bild“.

3. „‘Wetten, dass..?’-Schluckauf: Sechs Dinge, die Spiegel Online ändern muss“
(ulmen.tv, Peer Schader)
Peer Schader anwortet auf den „Spiegel-Online“-Artikel „Sechs Dinge, die Markus Lanz ändern muss“. Siehe dazu auch „Lanz-Bashing: der Hetztrieb der Medien-Meute“ (meedia.de, Stefan Winterbauer).

4. „The Vain Media Cynics of the NSA Story“
(gawker.com, Hamilton Nolan, englisch)
Hamilton Nolan kommentiert die Reaktionen auf das NSA-Programm PRISM: „When the media itself can’t be bothered to get excited about an enormous secret government spying program, we’re all in trouble.“

5. „The real story in the NSA scandal is the collapse of journalism“
(zdnet.com, Ed Bott, englisch)
Ed Bott vergleicht die erste Fassung einer Story der „Washington Post“ mit ihrer Überarbeitung: „The real story appears to be much less controversial than the original alarming accusations. All of the companies involved have established legal procedures to respond to warrants from a law enforcement agency or a court. None of them appear to be participating with widespread surveillance. (…) The story and its key, now apparently discredited arguments have been spread far and wide.“ Siehe dazu auch „How we broke the NSA story“ (salon.com, Irin Carmon, englisch).

6. „Nach Mollath-Tweet: Besuch von der Polizei“
(gutjahr.biz, Richard Gutjahr)