Luder Lierhaus

Bei „Bild“ hat die Vorberichterstattung über weibliche Sportmoderatorinnen im deutschen Fernsehen Tradition: Als Carmen Thomas am Abend des 03. Februars 1973 erstmalig ein „Sportstudio“ moderierte, hatte sie eine druckfrische „Bild am Sonntag“ vom nächsten Morgen dabei. Obwohl ihre Sendung gerade erst begonnen hatte, stand in der „BamS“ bereits ein erster Verriss mit der Schlagzeile „Charme allein genügt nicht“.

Knapp 33 Jahre später tritt abermals eine Frau ihren Dienst beim „Sportstudio“ an, was „Bild“ heute veranlasst, die neue „Miss Sportstudio“ Katrin Müller-Hohenstein mit ihrer Kollegin Monica Lierhaus von der „Sportschau“ zu vergleichen — und mit brisanten Infos aufzuwarten.

Heißt es doch im „großen BILD-Vergleich“ ganz nebenbei über Lierhaus:

„War 1999 vier Monate mit ZDF-Talker Johannes B. Kerner liiert.“

„Bild“ schreibt außerdem:

„Seit sieben Jahren mit dem Journalisten Rolf Hellgardt (37) zusammen.“

Und wenn beides stimmen sollte, wäre Lierhaus ja, während sie mit Hellgardt „zusammen“ war, gleichzeitig auch mit Kerner „liiert“ gewesen. Und schlimmer noch wäre Kerner, seit 1996 mit Britta Becker verheiratet, ebenfalls während seiner Ehe mit Lierhaus „liiert“ gewesen.

War er aber nicht. Kerner und Lierhaus waren offenbar kurzzeitig im Winter 95/96 ein Paar, wie „Bild“ zum Beispiel in der „BamS“ hätte nachlesen können, die über „Kerner und sein privates Glück“ mit Lierhaus am 21. Januar 1996 berichtete, „die beiden lernten sich letzten Herbst beim Schminken in der Garderobe kennen“.

Mit Dank an Jörg J. für den Hinweis.