Kinder, Tiere und Hitler

In ihrer Donnerstagsausgabe berichtete die „Bild“-Zeitung mal wieder über Hitler — und zwar so:

Im Text heißt es dazu:

„Adolf Hitler (1889 bis 1945) soll von seinem Diener erschossen worden sein. Das belegen KGB-Akten, die jetzt in England in einem neuen Buch veröffentlicht wurden.“

Und wir wissen nicht, um was für ein „neues Buch“ es sich handeln könnte, das da „jetzt in England“ veröffentlicht wurde (was u.a. daran liegt, dass „Bild“ es bedauerlicherweise versäumt hat, dazuzuschreiben, um welches „neue Buch“ es sich dabei handeln soll, was wiederum deshalb besonders bedauerlicher ist, weil sich all das, was „Bild“ aufschreibt, ausdrücklich auf dieses „neue Buch“ bezieht, dessen Titel „Bild“ jedoch — wir erwähnten es bereits — bedauerlicherweise verschweigt).

Doch was auch immer in dem von „Bild“ nicht weiter präzisierten „neuen Buch“ stehen mag: Alles, was „Bild“ daraus jetzt zur Frage, ob Hitler von seinem Diener erschossen wurde, abgeschrieben hat, ist spätestens, seit das ZDF in einer „Aspekte“-Sendung vom 17. Januar 2005 ausführlichst darüber berichtete, bekannt.

Mit Dank an Henning B. für den Hinweis