Allgemein  

Was zuvor geschah

In einer großen Geschichte empört sich „Bild“ heute über die „Gemeine Bilanz der Amtszeit unserer Kanzler-Gattin“ (was ein bisschen irreführend ist, weil „Kanzler-Gattin“ gar kein „Amt“ ist) und fragt:

Warum fallen die Frauen jetzt über Doris her?

Anlass für den „Bild“-Artikel ist eine Abrechnung mit Schröder-Köpf im gestrigen Magazin der „Süddeutschen Zeitung“. „Bild“ zitiert daraus ausführlich und schreibt dann:

Der Artikel im SZ-Magazin ist der bisherige Höhepunkt der gnadenlosen Abrechnungen von Frau zu Frau. In der linken „tageszeitung“ hatte sich zuvor die Journalistin Bettina Gaus über den Einfluß der mächtigen Kanzlergattin lustig gemacht: „Schröders schnelle Eingreifpuppe“.

Und das stimmt sogar. Der Artikel von Bettina Gaus ist allerdings fast drei Jahre alt: Er erschien am 28.11.2002. Zuvor sind noch die Dinosaurier ausgestorben.

Danke an Achim S.