Kurz korrigiert (22)

Anders als „Bild“ heute auf der Titelseite schreibt, wurde die Tochter des Bundespräsidenten keineswegs „beraubt“. Möglicherweise wurde sie betrogen (und zwar vor über fünf Jahren). Jedenfalls schreibt „Bild“ im Text dazu etwas von einem „Betrugsprozess“. Und so, wie „Bild“ den Sachverhalt schildert, wurde Köhlers Tochter weder Gewalt angetan, noch wurde sie mit „gegenwärtiger Gefahr für Leib oder Leben“ bedroht. Das ist beim Raub, anders als beim Betrug oder beispielsweise beim Diebstahl, aber Tatbestandsvoraussetzung. Nicht zuletzt deswegen wird Raub ja auch am härtesten bestraft.

Mit Dank für den sachdienlichen Hinweis an Alex B.