Gericht zwingt „Bild“, die Wahrheit zu schreiben

Die Europäische Kommission hat recht. Die Redaktion

schreibt „Bild“ heute unter eine Gegendarstellung, in der die EU-Kommission dementiert, dass sie die Übersetzung von Dokumenten ins Deutsche gestoppt habe. Das ist bemerkenswert. Nicht nur, weil die „Bild“-Zeitung vor einem Monat noch das Gegenteil behaupt hatte. Sondern vor allem, weil die „Bild“-Zeitung erheblichen Aufwand betrieben hat, um zu verhindern, dass sie diese Gegendarstellung veröffentlichen muss.

Gegendarstellung