„Bild“: Wir drucken gerne Gegendarstellungen

Aus einem langen Interview der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ mit „Bild“-Chefredakteur Kai Diekmann…

…über die politische Ausrichtung von „Bild“:

Diekmann: Wir sind weder Sprachrohr noch Erfüllungsgehilfe von Opposition oder Regierung.

… über den Schutz der Privatsphäre bei „Bild“:

Diekmann: Wer sein Privatleben privat lebt, bleibt privat. (…) Wer nicht selbst das Spiel eröffnet, muß auch nicht mitspielen.

… über Gegendarstellungen in „Bild“:

Diekmann: Viele Gegendarstellungen sind heute ein Mittel darbender Juristen, finanziell über die Runden zu kommen. (…) Und ich drucke sie sogar gerne, weil sie zeigen, wie hier das Recht der Gegendarstellung im Kern mißbraucht wird.