„Bild“-Reporter hören auch mal weg

Es war, laut „Bild“, schon spät, als „Bild“-Reporter Jörg Althoff mit Lukas Podolski in der „In-Bar“ „Pacific Times“ saß und dem Fußballer „die entscheidende Frage“ stellte:

„Lukas, wann kommen Sie zu Bayern?“

Und dann soll sich laut „Bild“ Folgendes zugetragen haben:

Der beste und begehrteste deutsche Torjäger nippt am frisch gepreßten Orangensaft. Dann grinst er frech: „Nächstes Jahr!“

Fußballinteressierten dürfte die Brisanz dieser Äußerung sofort klar werden. Schließlich steht Podolski noch bis 2007 beim 1. FC Köln unter Vertrag. Doch es gibt Gerüchte, dass er schon früher gehen könnte — und nach dem, was „Bild“ schreibt, sogar noch früher als bisher spekuliert.

Für die ein oder andere Zeitung oder Internetseite war das Grund genug, die Meldung entsprechend weiterzuverbreiten. Und spaßeshalber soll hier mal eine Internetseite kurz zitiert werden:

Allerdings ist es sehr unwahrscheinlich, dass das Blatt eine solche wörtliche Äußerung drucken würde, wenn sie nicht den Tatsachen entspricht.

Äh, nun ja. So wie es aussieht, hat Podolski das mit „nächstes Jahr“ tatsächlich gesagt. Aber der Satz ging offenbar noch weiter. Dem „Kicker“ sagte Podolski als Reaktion auf den „Bild“-Bericht jedenfalls:

„Ganz so war es nicht. Ich habe auf die Frage, wann ich zu den Bayern komme, gesagt: Nächstes Jahr. Wenn wir mit dem FC hier spielen! Das fiel leider unter den Tisch.“

Und Podolskis Berater Norbert Pflippen hat nicht nur rechtliche Schritte gegen „Bild“ angekündigt, er beurteilt den Artikel in „Bild“ auch folgendermaßen:

„Das ist doch Mist ohne Ende“

Irgendwie klingt das ziemlich glaubwürdig.

Mit Dank an die zahlreichen Hinweisgeber