2,5 Millionen Zeugen

Kürzlich berichtete Bild.de betont wohlwollend über McDonald’s über die Nachwuchsschauspielerin Julia Dietze, und angekündigt wurde die (irgendwie aschenputtelig anmutende) Dietze-Story wie folgt:

Oder auch so:

Und so, wie der Text online angekündigt wurde, steht’s (wie zum Beweis) auch drin:

„In der TV-Werbung für McDonald’s kostet bei ihr alles “n Euro‘ (…). Übernächste Woche ist sie bei PRO 7 in einer Hauptrolle zu sehen.“

Und ja, es stimmt: Am 3. Januar 2005 startete McDonald’s seine „Einmaleins“-Kampagne, und Dietze ist in einem dazugehörigen Werbe-Spot zu sehen. Außerdem spielt das „1-Euro-Mädchen“ die weibliche Hauptrolle im ProSieben-Film „Mädchen Nr. 1“, den der Sender am Donnerstag, dem 9. Juni 2005 ausstrahlen wird.

Nur: Falsch ist die Geschichte trotzdem, wofür es mindestens 2,5 Millionen Zeugen gibt. Soviele Zuschauer nämlich sahen den Film bereits bei seiner Erstausstrahlung am Donnerstag, dem 18. September 2003, weshalb es (in „Bild“-Logik) eigentlich heißen müsste:

Mit Dank an Jörg F. für den sachdienlichen Hinweis.