Kindergarten-Niveau

Mit dieser Fotomontage und der Schlagzeile „Super-Horst soll Deutschland retten“ bereichert „Bild“ heute die Diskussion um den sogenannten „Job-Gipfel“ am Donnerstag, denn:

Immer mehr Politiker fordern, daß der Bundespräsident in die Jobkrise eingreifen soll.

Immer mehr Politiker? „Spiegel Online“ schreibt:

Vor dem Krisengipfel im Kanzleramt erreichen die Schlagzeilen allmählich Kindergarten-Niveau (…).

Wie immer, wenn „Bild“ bei irgendjemanden anruft, um eine Clownerie zu veranstalten, finden sich auch welche, die mitmischen. Es sind meist solche, die bei Straßenumfragen unter der Rubrik „Unbekannt“ einhundert Prozent erreichen.

Entsprechend ist der Einfluss der von „Bild“ Befragten. Das Fazit von „Spiegel Online“:

„Superhorst“ muss draussen bleiben.

Nachtrag, 16.3.2005:
Andererseits: Wenn „Bild“ mal so eine tolle Idee wie die mit dem „Super-Horst“ hat, lässt sie davon so schnell nicht ab (selbst wenn die Idee gar nicht von „Bild“ ist, sondern der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ nachgemacht entlehnt).