6 vor 9

Kai Diekmann stellt sich BildBlog, Michael Graeter kommt aus dem Knast und nach vernichtenden Kritiken wird ein Protokoll aufgenommen. Die tägliche Presseschau.

1. „BILDblog trifft Kai Diekmann“
(bildblog.de, Lukas Heinser, Video, 9:03 Minuten)
Bild-Chefredakteur Kai Diekmann wird von Bildblog-Reporter Lukas Heinser mit der Kamera verfolgt. Nachdem er ihm einige Male stumm zurückwinkt, tritt er an ihn heran (ab 4:20 Minuten), begrüsst ihn und gibt Bildblog Auskunft über den angeblich journalistischen Umgang der Bild-Zeitung mit Inhalten von Leserreportern. Vorbildlich cooler Umgang mit Kritikern, da können andere was von lernen.

2. „Die Wahrheit starb auf den Lippen von Caren Miosga“
(perlentaucher.de, Thierry Chervel und Thekla Dannenberg)
„Wie die Tagesthemen über Georgiens Informationspolitik desinformierten.“

3. „Videojournalismus für Anfänger“
(moritzhomann.de)
Über ein Video auf Spiegel Online der sonst grossartigen Yasemin Yüksel: „Von journalistischen Gesichtspunktspunkten aus betrachtet ist das Video schlichtweg unter aller Sau. Es ist reine Meinungsmache, voll von Suggestionen wie der Musik oder der gewählten Kamerawinkel und Zeitlupenaufnahmen und transportiert in etwa den Inhalt: ‚Bei der Linken sind alle besoffen, träumen von irgendwelchen ‚Mindestlöhnen‘ und hören sich gegenseitig ab.'“

4. „Das mulmige Gefühl bleibt“
(zeit.de/campus, Stéphanie Souron)
„Der Regisseur Roger Vontobel wird als Shootingstar gefeiert. Nach einer Inszenierung in Salzburg bekam er erstmals vernichtende Kritiken. Was ist das für ein Gefühl? Ein Protokoll.“

5. „Der Knast war die Hölle“
(abendzeitung.de, Arno Makowsky)
„Klatschreporter Michael Graeter über seine acht Monate im Gefängnis, falsche Freunde – und die Frage, ob die Münchner Gesellschaft ihm verzeiht.“

6. „The 50 Buzziest Blog Posts of All Time“
(nerve.com)
„In 1994, someone started blogging for the first time. It was probably either Justin Hall or David Winer, depending on whom you ask. Regardless, in the time since, the weblog medium has changed the news cycle — for better or for worse (we think better) — forever.“