Eigentor made by BILD

Déjà Vu?

Im August 1970 erschien das Satiremagazin „Pardon“ mit einem 12-seitigen „Extra“ zur „Bild“-Zeitung. Den „Pardon“-Machern (darunter Eckhard Henscheid, Wilhelm Genazino, Peter Knorr – und der spätere „Stern“-Redakteur Gerhard Kromschröder, der wie Günter Wallraff u.a. mit Undercover-Reportagen für Aufsehen und Skandale sorgte und dem wir es verdanken, überhaupt von diesem „Pardon Extra“ erfahren zu haben) ging es in ihrem „Sonderdruck“ vorrangig darum, humorvoll und doch ernsthaft „Bild“ auf ihren Wahrheitsgehalt zu prüfen und „BILD-Lügen“ zu entlarven; ungefähr das also, was – knapp 40 Jahre später – auch wir versuchen…

Wir dokumentieren (mit herzlichem Dank an Kromschröder!) jeden Tag eine der „BILD-Lügen“ aus dem „Pardon“ von damals.

Es scheint, als hätte sich über die Jahre bei „Bild“ nicht wirklich viel geändert…

"Fußballer vom Blitz erschlagen"

"Seine Länge wurde sein Verhängnis"
 
Lesen Sie morgen: Hilfreiche Tipps der „Pardon“-Redaktion für die Suche nach der Wahrheit in „Bild“ („Was dabei nicht zählt: Toto- und Lotto-Zahlen“). Die BILDblogger erwachen derweil – wie üblich – allmählich wieder aus ihrem Winterschlaf.