6 vor 9

Heute in unserer Presseschau: ORF sendet einen Beitrag über die Kronen Zeitung nicht, ZDF kopiert Apple und die Sonntagszeitung stellt die in der Schweiz obligaten drei Küsschen in Frage.

1. „ZDF kopiert Apples ‚Think Different‘ Spot“
(plagiat.ch)
„Apples Original“ vs. „ZDFs Kopie“.

2. „Die Selbstdekonstruktion des Josef Joffe“
(blog.handelsblatt.de/indiskretion, Thomas Knüwer)
Dass es auch 2008 noch immer intelligente Menschen gibt, die glauben, der Wert von Buchstabenfolgen sei abhängig von der Wahl ihres Trägers, stimmt nachdenklich. Thomas Knüwer analysiert einen Zeit-Artikel und erzählt zudem etwas Klatsch über Andrew Keen.

3. „Deckname Moser“
(netzjournalist.twoday.net, Thomas Mrazek)
„Soziale Netzwerke wie StudiVZ, MySpace oder Xing können eine ergiebige Quelle für Journalisten sein. Doch sollte die Recherche mit Fingerspitzengefühl erfolgen.“

4. ORF-Beitrag über die „Kronen Zeitung“ kurzfristig abgesagt
(diepresse.com)
„Wieso wurde ein geplanter Beitrag über die ‚Kronen Zeitung‘ nicht gesendet? Die Redakteure sagen, sie können nichts dafür.“

5. „Is Jon Stewart the Most Trusted Man in America?“
(nytimes.com, Michiko Kakutani)
Die New York Times fragt, ob es sich beim derzeit vertrauenswürdigsten Mann der USA tatsächlich um den Moderator einer Satiresendung handelt.

6. „Schluss mit den obligaten drei Küsschen zur Begrüssung“
(sonntagszeitung.ch, Steffi Hibber)
Endlich fordert jemand die Abschaffung des seit Jahren in der Schweiz grassierenden Begrüssungsrituals: „Die Hölle, die eigene Wange an verschwitze, mit Denim-Aftershave imprägnierte Buben-Backen drücken zu müssen, dazu erwachsene ‚mwah mwah MWAH!‘-Geräusche zu machen. Um dann den ganzen Abend kein einziges Wort mehr mit ihm zu reden.“