Kriegsberichterstattung

Ja, dieser „Preiskrieg der Elektro-Giganten“ (O-Ton: Bild.de) ist wirklich ’n Ding! Da verkaufte der „Mediamarkt“ (O-Ton: Bild.de) am vergangenen Montag alles „ohne Mehrwertsteuer“, und am gestrigen Dienstag der „Konkurrent Saturn“ (O-Ton: Bild.de) lauter Sachen „zum Einkaufspreis“, woraufhin sich Bild.de anschickte, „die wichtigsten Fragen rund um den Preiskrieg der Elektronik-Giganten(O-Ton: Bild.de) zu beantworten bzw. von Christian Fronczak vom Bundesverband der Verbraucherzentrale beantworten zu lassen. Soweit so gut.

Nur für den nicht weniger wichtigsten Hinweis, dass der Bild.de-Partner Mediamarkt und „Konkurrent“ Saturn sich ja eigentlich gar keinen „Preiskrieg“ liefern, weil doch Mediamarkt und Saturn beide zum Metro-Konzern gehören, dafür war (anders als etwa in den Online-Versionen der „Süddeutschen Zeitung“, der „Kölnischen Rundschau“, der „Norddeutschen Neuesten Nachrichten“, des „Handelsblatts“, der „Neuen Westfälischen“, des „Kölner Stadtanzeigers“, der „Mitteldeutschen Zeitung“, der „Rhein Zeitung“, der „Märkischen Oderzeitung“, der „Volksstimme“, der „Leipziger Volkszeitung“, der „Allgäuer Zeitung“, der „Hessischen Allgemeinen“, der „Westfalenpost“, der „Lausitzer Rundschau“, des „Iserlohner Kreisanzeigers“, der „Schwäbischen Zeitung“, der „Westdeutschen Zeitung“, der „Wendlinger Zeitung“, der „Backnanger Kreiszeitung“, der „Oberhessischen Presse“, der „Nürtinger Zeitung“, der „Ostthüringer Zeitung“, der „Stuttgarter Nachrichten“, der „Hamburger Morgenpost“, der „WAZ“, der „Thüringischen Landeszeitung“, der „Lübecker Nachrichten“, der „Aachener Zeitung“, der „Wormser Zeitung“, der „Offenbach Post“ oder beispielsweise der „Welt“) in der multimedialen Erweiterung von Europas größter Tageszeitung aber offenbar kein Platz. Schade.