Hauptsache Hure

Griechische Behörden haben Namen und Fotos von elf Prostituierten veröffentlicht, die HIV-positiv sein sollen und im Verdacht stehen, Freier mit dem HI-Virus infiziert zu haben.

„Bild“, die es auch schon mal legitim fand, die HIV-Infektion einer Popsängerin öffentlich zu machen, findet die Aktion in diesem Fall nicht gut und empört sich auf der Titelseite:

Widerlich! Griechen-Minister stellt HIV-Huren an den Pranger

Bei Bild.de ist der Artikel, den Paul Ronzheimer, „Pleite-Griechen“-Beauftragter von „Bild“, aus Athen geschickt hat, ein wenig länger.

Auch die Überschrift ist etwas anders:

Widerlich! Griechen-Minister stellt AIDS-Huren an den Pranger

Aids und HIV — das ist für „Bild“ auch im Jahr 2012 immer noch das Gleiche.

Mit Dank auch an Peter H. und Jens D.

braucht Ihre Unterstützung!
Wir investieren viel Zeit und Herzblut in dieses Blog, verdienen aber kaum Geld damit. Damit wir trotzdem unsere Miete bezahlen können, würden wir uns freuen, wenn Sie unsere Arbeit finanziell unterstützen. Wie das geht, erfahren Sie hier.