Allgemein  

Probleme mit der Wahrheit

Heute behauptet „Bild“ am vierten Tag in Folge wahrheitswidrig, dass Sabine Christiansen „bisher bestreite“ an einem Hundesalon beteiligt zu sein, dessen Erlöse sie für einen guten Zweck spenden will. Es sei „keine gute Woche“ für sie gewesen, weil sie als Teilhaberin „überführt“ wurde, „obwohl sie es offiziell bestreiten ließ“.

Noch einmal: Das ist nachweislich falsch.

Die „Bild“-Zeitung, die in dieser Sache bislang keinen einzigen Artikel veröffentlicht hat, der den Tatsachen entspricht, schreibt nun über Frau Christiansen, sie habe „Probleme mit der Wahrheit“.

Korrektur, 14.12., 13.00 Uhr: Wir hatten an dieser Stelle behauptet, der „Bild“-Artikel stamme vom neuen Ressortleiter „Show“, Thomas Kralicek. Dem ist offensichtlich nicht so. Wir bitten um Entschuldigung für das Versehen!