E-Mail und die Journalisten

Weil die Wahlkreismitarbeiterin einer Bundestagsabgeordneten eine E-Mail „an alle“ geschickt hatte und ihre zahlreichen Kollegen darauf „an alle“ geantwortet haben, ging der Mailserver des Bundestags gestern zwischendurch in die Knie.

Bild.de illustriert den Vorfall mit diesem Bild:

Das ist sicher eine andere E-Mail, die sich Kanzlerin Merkel und Fraktionschef Kauder hier angucken. Lustig scheint sie aber allemal ...

Also gut, dann illustriert Bild.de eben nicht den Vorfall.

Aber wenn man Bild.de Glauben schenken darf (was man erfahrungsgemäß besser nicht tut), zeigt das Foto sowieso nicht die Kanzlerin beim E-Mail-Lesen, sondern in einer ganz anderen Situation.

Bild.de zeigte das Foto im vergangenen November nämlich schon einmal:

Der Unions-Fraktionsvorsitzende Volker Kauder und Bundeskanzlerin Angela Merkel am Freitag im Bundestag

Zu sehen war darauf nach eigenen Angaben das hier:

Wie BILD.de erfuhr, zeigte Merkel Kauder auch ganz stolz, welche APPs sie alle hat.

Zum Beispiel eine Spracherkennungs-App. Die verwandelt gesprochene Sprache in schriftlichen Text.

Das probierten die Beiden aus. Es führte aber zu „kuriosen Ergebnissen“.

Merkel und Kauder kringelten sich vor Lachen.

In Wahrheit zeigt das Foto natürlich Merkel und Kauder beim Betrachten von Bild.de und die Kanzlerin sagt gerade: „Guck mal, was die wieder unter unser Foto geschrieben haben!“

Mit Dank an Matthew L.

Korrektur, 11.45 Uhr: In der ursprünglichen Fassung dieses Artikels hatten wir geschrieben, die Verursacherin der E-Mail-Welle sei eine Mitarbeiterin des Deutschen Bundestags gewesen. In Wahrheit ist sie Wahlkreismitarbeiterin einer Grünen-Abgeordneten.