Die Toten Hosen, Henryk Broder, Oliver Welke

6 vor 9

Um 6 Minuten vor 9 Uhr erscheinen hier montags bis freitags handverlesene Links zu lesenswerten Geschichten aus alten und neuen Medien. Tipps gerne bis 8 Uhr an 6vor9@bildblog.de.

1. „Steuergelder für Die Toten Hosen? – Eine Richtigstellung“
(dietotenhosen.de)
Die Toten Hosen schreiben an „Welt“ und „Berliner Morgenpost“: „Man kann sich sicherlich darüber streiten, ob die Toten Hosen deutsches Kulturgut sind, aber Tatsache ist, dass diese Tournee nur stattfinden konnte, weil wir selber ca. 100.000.-€ aus eigener Tasche an Reisekosten, Transport und Crew-Löhnen beisteuerten. Wir sind zudem ohne Gage aufgetreten.“ Der Journalist schreibt zurück: „Wie Sie vielleicht wissen, bedienen sich die Nachrichten-Websites von Tageszeitungen in der Regel aus den gedruckten Artikeln, versehen sie mit neuen Fotos, etwas anderen (in der Regel zugespitzteren) Überschriften und vor allem mit einem knappen Vorspann (‚Teaser‘).“

2. „Wir basteln uns ein Weltbild (mit Dank an Henryk M. Broder)“
(scienceblogs.de/zoonpolitikon, Ali Arbia)
Ali Arbia kritisiert einen „Welt“-Text von Henryk M. Broder. „Der ganze Artikel ist eine Ansammlung von Verzerrungen, selektiven Informationen, gezielten Auslassungen, Tatsachenverdrehungen und Phantastereien.“

3. „Das Töten ist des Volkes Lust“
(mediensalat.info, Ralf Marder)
„Des Volkes Lust am Töten der Mörder mag ja bei dem einen oder anderen Bürger Zuspruch finden. Aber es sind unsinnige Diskussionen, die nach jedem abscheulichen Mord in den Medien und Internetforen geführt werden.“

4. „Tränen lügen doch“
(haz.de, Imre Grimm)
Die „Bild“-Empörung über „Bauer sucht Frau“. Imre Grimm macht darauf aufmerksam, dass eine ganze Reihe von Produktionsfirmen davon lebt, „sich absurde Liebesquerelen auszudenken, arglose Kandidaten zu finden und sie mit sanftem Druck und 150 Euro Tagesgage durch schlecht gelüftete Dreizimmerwohnungen zu schubsen, angeleitet von sogenannten ‚Realisatoren‘ hinter der Kamera“.

5. „Merkel ist der ultimative Test für Interviewer“
(journalist.de, Hans Hoff)
Ein Interview mit Oliver Welke von der „Heute-show“: „Ich habe mich ja darüber amüsiert, dass Jauch alle Gäste inklusive Thomas Gottschalk auslädt, weil Angela Merkel anruft und sagt, sie hätte Lust vorbeizukommen. Wir müssten ihr natürlich auch die komplette halbe Stunde geben.“

6. „Best statistics question ever“
(flowingdata.com, englisch)