Die Ärzte im Axel-Springer-Remix II

Vergangenen Freitag hatten wir berichtet, dass dem Lied „Lasse redn“ von „Die Ärzte“ in einer Version, wie sie bei Antenne Bayern zu hören war, eine „Bild“-kritische Passage fehlte. Inzwischen hat Antenne Bayern unsere Frage, warum der betreffende Teil herausgeschnitten wurde, beantwortet. Damit, dass die Axel Springer AG an Antenne Bayern beteiligt sei, habe das nichts zu tun:

Wir von ANTENNE BAYERN legen höchsten Wert darauf, dass unsere Nachrichten immer zur vollen und halben Stunde zuverlässig im Programm laufen, andererseits wollen wir nicht, dass die Songs der Künstler abrupt abreißen oder brutal ausgeblendet werden. Deshalb gibt es verschiedene Versionen eines Songs, die je nach Bedarf vom Moderator eingesetzt werden können. (…) Aber selbstverständlich spielen wir auch die volle Version in Bayerns bestem Musikmix!

Tatsächlich erreichten uns einige E-Mails von BILDblog-Lesern, die „Lasse redn“ heute auf Antenne Bayern gehört haben – inklusive der betreffenden Strophe.

„Die Ärzte“ indes sind trotzdem nicht eben erfreut über die von Antenne Bayern gewählte Kürzung. Das Management teilte uns auf Anfrage mit:

Die Entfernung dieser Kernzeilen des Textes sieht die Band als eine Sinn entstellende Verstümmelung des Songs an.