Allgemein  

Todeswunsch-Origami mit Heath Ledger

Warum brachte sich der Frauenliebling um?

Um die Überschrift zu korrigieren, unter der „Bild“ heute über den Tod des Schauspielers Heath Ledger berichtet, müsste man nur das erste Wort streichen — denn die Todesursache ist nach wie vor völlig ungeklärt. Aber da die „Bild“-Redaktion sich nun einmal auf einen Selbstmord festgelegt hat, konstruiert sie sich passende Indizien für diese Version und schreibt:

Neben dem Leichnam fand die Polizei etliche rezeptpflichtige Arzneimittel. Und erst kürzlich hatte Ledger in einem Interview gesagt: „Wenn ich jetzt sterben würde, wäre es o.k.“ – schließlich lebe er durch Tochter Matilda (2) weiter.

Nur klingt Ledgers Zitat in voller Länge keineswegs nach der Ankündigung eines Selbstmordes. Ledger wurde gefragt, wie es ist, Vater einer Tochter zu sein, und antwortete:

„Man wird gezwungen, sich selbst mehr zu respektieren. (…) Man geht auch mit dem Tod anders um. Es ist irgendwie ein interessanter Zwiespalt: Wenn ich jetzt sterben würde, wäre es okay, weil ich in ihr weiterlebe. Gleichzeitig will man aber nicht sterben, weil man ihr ganzes Leben lang für sie da sein will.“

Mit Dank an Christoph von G., Gustav L., Esther T. und Martin N.!