Übergeigerzähler im roten Bereich (2)

In München steht ein Hofbräuhaus und in Travemünde ein Hotel. Das ist nicht zu übersehen. Doch „Bild“ meldete am vergangenen Freitag über das „inoffizielle Wahrzeichen Travemündes“:
"Hotel Maritim wird abgerissen"
Erstaunlicherweise standen unter dieser ziemlich sensationellen Überschrift jedoch nur ziemlich mickrige 21 Zeilen, die „Bild“ zudem wortwörtlich aus einem Online-Bericht der „Lübecker Nachrichten“ abgeschrieben hatte. Und dass darin nirgends von einem Hotel-Abriss die Rede ist (sondern nur von einer möglichen Umwandlung der Hotelzimmer in Eigentumswohnungen) hat einen guten Grund. Zusammenfassend lautet der ungefähr so:
"Hotel Maritim wird NICHT abgerissen"
Mit herzlichem Dank an „Travemünde Aktuell“.