„Bild“ versagt als Beckereifachverkäuferin

„Ich konnte mich mit der Art und Weise, wie die Geschichten erfinden und auch mit den Methoden, wie sie arbeiten, nicht identifizieren.“
(Boris Becker, 1989, über „Bild“)

„BORIS — Nächste Frau weg“, schreibt „Bild“ heute auf der Titelseite, weil Boris Becker der „Revue“ exklusiv gesagt hat:

„Ich habe mich vor sechs Wochen von meiner Freundin getrennt. (…) Wir haben uns getrennt, das können Sie gern veröffentlichen, das weiß auch noch niemand!“

So steht’s auch auf dem aktuellen „Revue“-Titel („Ich habe mich von Lilly getrennt.“) So ließ es sich gestern auch die Nachrichtenagentur dpa aus Beckers „Umfeld“ bestätigen („Das ist richtig, der Bericht der Zeitschrift ‚Revue‘ stimmt.“) Und so steht’s auch in „Bild“ („Jetzt sagt Boris BILD: ‚Wir haben es wirklich ernsthaft versucht. … Wir haben dann leider doch beide gemerkt, dass es für eine Beziehung durchaus reicht. Aber nicht für eine Ehe. Das war vor sechs Wochen.'“) Und „Bild“ ist sichtlich überrascht:

Boris Schluss mit Lilly

Das Liebes-Aus — es kam mega-überraschend! (…) Dabei hatten viele schon die Hochzeitsglocken läuten gehört und wundern sich jetzt (…). Das alles sah nicht nach dem Ende einer Beziehung aus.

Und auf Bild.de, wo das „Liebes-Aus“ bereits gestern Thema war, hieß es scheinbar lakonisch:

Erst kürzlich hatte Becker in BILD gesagt: „Solange ich keine ernsthafte Lebensgefährtin hatte, war vieles leichter, aber jetzt, da möglicherweise eine Nachfolgerin, eine neue Frau Becker ins Haus kommen könnte, die dann auch noch die Familie mit neuen Brüdern und Schwestern erweitert, hat sich die Stimmung etwas verändert.“

Eine neue Frau Becker? Lilly ist es jedenfalls nicht…

Stimmt! Also fast: Beckers „neue Frau Becker“-Zitat stand vor anderthalb Wochen (also ca. vier Wochen nach seiner Trennung) in einem seitenfüllenden „Bild“-Vorabdruck seines Buchs. Beim Namen „Lilly“ nennt Becker die mögliche „Nachfolgerin“ darin nicht. Mehr noch: Er nennt sie gar nicht, mit keinem Wort.

Ganz im Gegensatz zur „Bild“-Zeitung, die damals zu erahnen vorgab, was Becker verschwieg, und aus ihrem Gemunkel sogar große Schlagzeilen und eine Seite-1-Ankündigung machte:

"Boris und seine Lilly: Hochzeit? -- Boris exklusiv in BILD: Wird Lilly die neue Frau Becker? Boris über (...) Ex-Frau Barbara und ihre mögliche Nachfolgerin: Lilly Kerssenberg"

Kein Wunder also, dass das „Liebes-Aus“ jetzt „mega-überraschend“ kam für „Bild“.