Symbolfoto XLIX

Man muss das vielleicht einfach erst mal zeigen:

Denn so berichtete „Bild“ am Samstag groß auf Seite 2.

„Bild“-Redakteurin Ulrike Brendlin und der Leiter des „Bild“-Hauptstadtbüros, Rolf Kleine, schreiben dazu:

Gestern: Voller Bundestag debattiert über höhere Diäten und Pensionen

Wenn es im Bundestag mal richtig voll ist…
… dann wird wahrscheinlich gerade über eine Diätenerhöhung (…) debattiert.

Und tatsächlich wurde am vergangenen Freitag im Bundestag über eine Diäten-Erhöhung debattiert. Und richtig voll war’s auch. Das Foto allerdings, mit dem „Bild“ zu illustrieren behauptet, wie voll es deswegen im Bundestag gewesen sei, hat mit der „Bild“-Behauptung („so voll“) nichts zu tun.

Das Foto („voller Bundestag“)* zeigt vielmehr, wie uns der Bundestag an Anfrage mitteilt, den Plenarsaal gegen 13.58 Uhr — also kurz vor der namentlichen Abstimmung [pdf] über das umstrittene Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung**, die am Freitag (neben anderen Themen wie Tempolimit, Einheitsdenkmal, Unterhaltsrecht und Diäten-Erhöhung) ebenfalls auf der Tagesordnung stand.

Augenzeugen berichten uns, dass viele Abgeordnete nur kurz für die Abstimmung in den Saal gekommen seien. Und dass es beim Thema Diäten-Erhöhung nicht leer, aber deutlich leerer war als auf dem „Bild“-Foto, zeigt nicht zuletzt das offizielle Parlamentsfernsehen des Bundestages.

*) Das zweite „Bild“-Foto („Leerer Bundestag“) zeigt übrigens den Plenarsaals am 13. Juni 2007 während der „2. und 3. Beratung (…) eines Dritten Gesetzes zur Verbesserung rehabilitierungsrechtlicher Vorschriften für Opfer der politischen Verfolgung in der ehemaligen DDR“.

**) Die Meldung zur beschlossenen Neuregelung der Telekommunikationsüberwachung findet sich in „Bild“ in einer kleinen 7-Zeilen-Meldung (rechts neben dem Wort „DIÄTEN-ERHÖHUNG“).