Wer „Bild“ nicht liest, spart künftig mehr

ALLES TEURER! Rentner leiden am meistenSo titelte „Bild“ am Dienstag, und es stimmt ja: Denn „Bild“ kostet bald mehr. Vom kommenden Montag an zum Beispiel in Stuttgart 60 statt 50 Cent. Das entspricht einer Preissteigerung von zwanzig Prozent, was die vieldiskutierten Preiserhöhungen bei Brot und Milch vergleichsweise läppisch wirken lässt.

Gegenüber den Stuttgarter Einzelhändlern begründete der Verlag nach unseren Informationen die Preiserhöhung mit den allgemeinen Kostensteigerungen und den „umfangreichen Investitionen in das Blatt“. Der Schritt sei die „notwendige Folge der fortgesetzten Qualitätssteigerung des Titels“, denn „auch weiterhin“ würden über 800 Journalisten jeden Tag für „exklusive Nachrichten, die besten Storys und die bewegendsten Fotos“ sorgen.

Was 2007 alles teurer wird

„Bahn erhöht die Preise! … und Fliegen wird auch teurer“ — „Autofahren immer teurer!“ — „Schweinefleisch 30% teurer!“ — „SCHLUCK! Bier wird teurer“ — „PREIS-SCHOCK! Lebensmittel deutlich teurer“ — „Apfelsaft 50 Prozent teurer“ — „Strom wird noch teurer!“ — „Immobilien werden teurer“ — „Käse bald teurer“ — „Milchprodukte teurer“ — „Schuhe werden teurer“ — „Süßigkeiten teurer“ –„Heizöl sauberer und teurer“ — „Margarine wird teurer“ — „Möbel deutlich teurer“

(Seite-1-Überschriften aus „Bild“)

Da der Verlag sich offenbar nach eigenen Angaben zu Fragen der Preispolitik grundsätzlich nicht äußert (ebenso wie übrigens zu Personalfragen, juristischen Fragen, interessanten Fragen und unangenehmen Fragen), wissen wir nicht, an welchen Orten außer Stuttgart von Montag an der erhöhte Preis gilt.

Aber vielleicht kriegen wir das mit vereinten Kräften heraus. Fragen Sie einfach den Kioskbesitzer Ihres Vertrauens, schicken Sie uns eine Mail, und wir tragen die Ergebnisse zusammen.

Zwischenstand: Die Lage ist unübersichtlich. Die Preiserhöhung von 50 auf 60 Cent gilt außer für Stuttgart wohl auch für Hamburg, Frankfurt und die Bundesausgabe. In Chemnitz wurde der Preis offenbar von 30 auf 40 Cent erhöht. U.a. in Berlin, Aachen und Mecklenburg-Vorpommern scheint „Bild“ nach wie vor 50 Cent zu kosten.

Mit Dank an Bastian D., M.P., Christiane H., Stephan F., Thomas C., Tim W., Michael H. und Heiner H.!