Die größten Wiederentdecker seit Kolumbus

"BILD-Leser-Reporter sind die Besten!"Ja, „BILD-Leser-Reporter“ seien „die Besten“, behauptete „Bild“ vorgestern unter einem Foto mit „1414“-Logo, weil darauf zu sehen sei, „was Sie noch gar nicht sehen dürften: den streng geheimen Drehort für den neuen Tom-Cruise-Film ‚Valkyrie‘ bei Klein Köris (Dahme-Spreewald)“.

Und gestern zeigte „Bild“ das Leser-Foto noch einmal, denn:

Ein Leser-Reporter entdeckte die Filmkulisse in einem Waldstück bei Berlin.

Schwer gefallen sein dürfte dem (nicht namentlich genannten) „Leser-Reporter“ seine Entdeckung nicht.

In der „Märkischen Allgemeinen“ stand bereits am 7. Juli, also anderthalb Wochen zuvor, dass die Kulisse in Hermsdorf-Mühle, „wenige Meter neben einer alten Panzerstraße“ und „ein bisschen versteckt im Unterholz“ zu finden sei. Der „Berliner Kurier“ erwähnte am 11. Juli ebenfalls die „alte holprige Panzerstraße, die für die Film-Stars notdürftig mit Asphalt geflickt wurde“ im „Wald bei Märkisch Buchholz“. Und eine Art ausführliche Wegbeschreibung stand am 13. Juli in der „Berliner Zeitung“:

Schon zweieinhalb Kilometer vor Hitlers Papp-Quartier ist die alte Panzerstraße, die durch den Wald führt, gesperrt. Ein junger Typ bewacht eine Sperrschranke (…). Hin und wieder patrouillieren Schutzpolizisten (…). Dahinter geht es dann auf der an streckenweise eigens frisch geteerten Panzerstraße weiter bis zu jenem Kieferwald, der weiträumig mit schwarz-gelbem Flatterband abgesperrt ist. Hier verwehren Wachschützer der Firma WSG Security den Zutritt. Mitten im Wald sind einige Bäume gefällt worden, werkeln (…) Handwerker an der „Wolfsschanze“.

Und was das Leser-Foto selbst angeht, das die „Bild“-Zeitung ihren Lesern so stolz präsentierte:

Am 11. Juli waren Fotos der „Wolfsschanze“-Kulisse dem „Berliner Kurier“ sogar eine Titelschlagzeile wert („KURIER exklusiv — Entdeckt! Tom Cruise — Seine ‚Wolfsschanze‘ in einem Wald bei Berlin (…) KURIER zeigt erste Fotos der Geheim-Kulisse. (…) Der KURIER spürte den geheimen Ort auf“). Und schon am 7. Juli, also vier Tage vorm „Kurier“ und zehn Tage vor „Bild“, dafür aber womöglich wirklich exklusiv, zeigte der „Dahme-Kurier“ Fotos der Kulisse.

Mit anderen Worten: „BILD-Leser-Reporter“ sind nicht „die Besten“, sie sind bestenfalls die Drittbesten.

Mit Dank an Robert T.!